24. Mai 2017

DLR­ma­ga­zin 154 - Am Puls der Er­de

DLRmagazin 154 - Am Puls der Erde
DLR­ma­ga­zin 154 - Am Puls der Er­de
Credit: DLR (CC-BY 3.0)

DLRmagazin 154 - Am Puls der Erde

Das Mo­tiv der Aus­ga­be 154 des DLR­ma­ga­zins ist ei­ne Auf­nah­me von "Ra­dar­au­gen" an Bord ei­nes For­schungs­flug­zeugs, die beim Über­flug des Stadt­walds von Traun­stein in Ober­bay­ern ent­stand. Da die­ses Ge­biet bes­tens ka­riert ist, dient es als Re­fe­renz­re­gi­on für die Wei­ter­ent­wick­lung und Tests in der Ra­dar­fer­ner­kun­dung.
  • Mit Satelliten dem Klimawandel auf der Spur, Materialforschung für den Bau von Mondhabitaten und ein fünfblättriger Rotor für leisere Hubschrauber - diese und weitere spannende Themen erwarten Sie in Ausgabe 154 des DLRmagazins.
  • Schwerpunkte: Klimaforschung, Lärmforschung, Exploration des Weltraums

Wie bewegen sich Berge? Wie entwickeln sich Wetter und Wasserverfügbarkeit? - Die Erdbeobachtung mit Radarsatelliten kann auf solche und viele andere Fragen Antworten geben. Mit Tandem-L hat das DLR eine Mission für ein hochgenaues und dreidimensionales Abbild unserer sich wandelnden Erde konzipiert. Das Juni-Magazin beleuchtet das Zukunftsprojekt. Auch wichtig für unser Klima: Wie lässt sich emissionsfrei Wasserstoff erzeugen? Auf der spanischen Plataforma Solar de Almeria nimmt das Projekt Hydrosol Plant seinen Testbetrieb auf. Das Besondere: Wasserstoff wird nicht durch Elektrolyse erzeugt, sondern in einem Solarreaktor made by DLR.

Ebenfalls im DLR entwickelt wurde der Sonnenofen in Köln. Die Solarforscher dort hatten jüngst ihre Kollegen aus der Materialphysik im Haus. Diese brachten eine kühne Idee mit: Aus Mondstaub Ziegel "backen", um ein Habitat auf dem Mond mit dort vorhandenem Material und ebenso vorhandener Energie zu errichten. Ein fliegender Rochen für effizienten Lufttransport und fünfblättrige Hubschrauberrotoren für leiseres Fliegen. Auf den Reißbrettern des DLR, in den Simulatoren und im Windkanal indessen sind sie schon Realität. Neugierig geworden auf eine Reise in die Zukunft? - Dann lesen Sie die Sommerausgabe 2017 des DLRmagazins.

Kontakt
  • Cordula Tegen
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Po­li­tik­be­zie­hun­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Telefon: +49 2203 601-3876
    Fax: +49 2203 601-3249
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Verwandte Links
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü