17. Oktober 2018
Auf in den Weltraum

Mission Zukunft 2018 – Von Baden-Württemberg ins All begeistert Nachwuchs

Am Stand des DLR_School_Labs Lampoldshausen/Stuttgart konnten der begeisterte Nachwuchs unter anderem mit einer VR-Brille den Weltraum entdecken.
Den Weltraum entdecken
Bild 1/2, Quelle: ©DLR, alle Rechte vorbehalten, jegliche Weiterverbreitung verboten..

Den Weltraum entdecken

Am Stand des DLR_School_Labs Lampoldshausen/Stuttgart konnten der begeisterte Nachwuchs unter anderem mit einer VR-Brille den Weltraum entdecken.

Schüler vor einem DLR-Stand
Mitmachen und das geheimnisvolle Vakuum entdecken
Bild 2/2, Quelle: ©DLR, alle Rechte vorbehalten, jegliche Weiterverbreitung verboten..

Mitmachen und das geheimnisvolle Vakuum entdecken

Mitmachen und das geheimnisvolle Vakuum entdecken

  • Bei der Veranstaltung "Mission Zukunft - Von Baden-Württemberg ins All" lernten mehr als 200 Schülerinnen und Schüler spannende Themen aus dem Bereich Raumfahrt kennen.
  • Zusätzlich zu Workshops und Vortragsprogramm konnten sie auch Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus Baden-Württemberg kennenzulernen, die im Raumfahrtbereich aktiv sind.
  • Schwerpunkt(e): Raumfahrt, Nachwuchs

Die unendlichen Weiten des Weltraums entdecken – davon träumen viele Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Bei der Veranstaltung „Mission Zukunft – Von Baden-Württemberg ins All“ hatten mehr als 200 Schülerinnen und Schüler am 17. Oktober die Möglichkeit, spannende Themen aus dem Bereich Raumfahrt kennenzulernen, selbst zu experimentieren und sich über Ausbildungs-, Studien- und Berufsmöglichkeiten zu informieren. Veranstaltet wird die „Mission Zukunft“ vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, dem Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg (LRBW), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Ariane Group und Airbus.

Space Talks: Workshops geben Einblick in Raumfahrtthemen

Auf dem Programm standen neben Vorträgen und Experimenten zum Mitmachen auch eine Vielzahl an Workshops zu Raumfahrtmissionen und Weltraumthemen. Am Stand des DLR konnten die Besucher zum Beispiel in einem Quiz ihr Wissen über das Thema Weltraumschrott testen und dabei erfahren, wie die DLR-Forscher die Bahn von Weltraumschrottteilchen mit Hilfe spezieller Laser möglichst genau bestimmen. Das DLR_School_Lab Lampoldshausen/Stuttgart nahm den Nachwuchs mit auf eine Entdeckungstour zur internationalen Raumstation ISS: Mit Hilfe von Experimenten zum Mitmachen konnten so die Geheimnisse des Weltraums entdeckt werden.

Dass es sich lohnt, die Faszination Raumfahrt mit Ausdauer und Engagement zu verfolgen vermittelte auch Lisa Marie Haas in ihrem Vortrag „Wie werde ich Astronautin?!“. Haas gehörte zu den Finalistinnen der Initiative „Die Astronautin“, mit der die erste deutsche Frau ins All gelangen soll. Sie schilderte ihre Erfahrungen und Erlebnisse im Auswahlverfahren, bei dem die private Initiative eine Kandidatin für einen Flug in den Weltraum suchte.

Prima Ideen: Schülerwettbewerb „Mein Tag im Weltraum“

Der Alltag von Astronauten ist genau geplant und oft harte Arbeit. Beim Wettbewerb zum Thema „Mein Tag im Weltraum“ waren Schülerteams aus Baden-Württemberg dazu aufgerufen, ihre Ideen vom Leben im All und den damit verbundenen Forschungsprojekten vorzustellen. Ob Reisen zu fernen Monden und die Erschließung dortiger Wasservorkommen oder den Abbau von seltenen Elementen im Weltraum, um so die Ressourcenknappheit auf der Erde zu lösen – unter den eingereichten Videos und Präsentationen wählte eine Expertenjury die Gewinner aus. Diese können sich über spannende Erlebnispreise freuen, unter anderem die Besichtigung des Trainingsmoduls der Internationalen Raumstation ISS bei Airbus Defence and Space in Bremen oder der Besuch des DLR-Columbus-Kontrollzentrums in Oberpfaffenhofen.

Einblick in Forschungseinrichtungen und Unternehmen

Zusätzlich zu Workshops und Vortragsprogramm hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in einer Begleitausstellung Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus Baden-Württemberg kennenzulernen, die im Raumfahrtbereich aktiv sind. Im Fokus standen dabei Ausbildungs-, Studien- und Berufsmöglichkeiten.

Kontakt
  • Denise Nüssle
    Kommunikation Stuttgart und Ulm
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    "Politikbeziehungen und Kommunikation"
    Telefon: +49 711 6862-8086
    Telefax: +49 711 6862-636
    Pfaffenwaldring  38-40
    70569  Stuttgart
    Kontaktieren
  • Anja Kaboth
    Kommunikation Lampoldshausen
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Politikbeziehungen und Kommunikation
    Telefon: +49 6298 28-201
    Telefax: +49 6298 28-190
    Im Langen Grund
    74239 Hardthausen
    Kontaktieren

Neueste Nachrichten

Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü