25. Oktober 2018
Erfahrungsaustausch zu Wasserstofftechnologie

Re­gie­rungs­prä­si­den­tin des nor­we­gi­schen Ver­wal­tungs­be­zirks Akers­hus be­sucht das DLR Lam­polds­hau­sen

Gruppenfoto mit Regierungspräsidentin Anette Solli
Re­gie­rungs­prä­si­den­tin An­et­te Sol­li aus Nor­we­gen zu Be­such beim DLR Lam­polds­hau­sen
Bild 1/2, Credit: DLR.

Regierungspräsidentin Anette Solli aus Norwegen zu Besuch beim DLR Lampoldshausen

Die nor­we­gi­sche Re­gie­rungs­prä­si­den­tin An­et­te Sol­li (6. von links) be­such­te am 24. Ok­to­ber 2018 das DLR in Lam­polds­hau­sen und in­for­mier­te sich un­ter an­de­rem über die Ex­per­ti­se des DLR-In­sti­tuts für Raum­fahrt­an­trie­be auf dem Ge­biet der Was­ser­stoff­tech­no­lo­gie.
Rundgang durch die Ausstellung
Ein­blick in Was­ser­stoff­tech­no­lo­gie
Bild 2/2, Credit: DLR.

Einblick in Wasserstofftechnologie

Mit ih­rem Rund­gang durch die Aus­stel­lung und das Test­ge­län­de er­hiel­ten die De­le­ga­ti­ons­mit­glie­der Ein­bli­cke in die Tech­no­lo­gie von Raum­fahrt­an­trie­be, ins­be­son­de­re auch in die Ar­bei­ten auf dem Ge­biet der Was­ser­stoff­tech­no­lo­gie.
  • Anlässlich der bestehenden Partnerschaft zwischen dem Land Baden-Württemberg und des norwegischen Verwaltungsbezirks Akershus besuchte deren Regierungspräsidentin das DLR in Lampoldshausen.
  • Im Mittelpunkt des Besuchs standen Gespräche zur Intensivierung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologie.
  • Schwerpunkt(e): Sektorenkopplung, nachhaltige Energieträger

Eine zehnköpfige Delegation aus Norwegen unter Leitung von Anette Solli, Regierungspräsidentin des Verwaltungsbezirks Akershus, besuchte am 24. Oktober 2018 das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Standort Lampoldshausen. Das DLR ist als europäischer Forschungs- und Teststandort für chemische Raumfahrtantriebe ein wichtiger Raumfahrtstandort in Baden-Württemberg. Ziel der Delegationsreise war es, bereits bestehende Partnerschaften zwischen dem Regierungsbezirk Akershus in Norwegen und Baden-Württemberg zu stärken und neue Möglichkeiten für die Kooperation in den Bereichen Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologie zu identifizieren.

DLR-Expertise für Wasserstofftechnologie

Der Aufbau der Forschungs- und Demonstrationsplattform H2ORIZON im Bereich erneuerbarer Energien war zentrales Thema des Besuchs am DLR-Standort Lampoldshausen. In diesem Projekt bringt das DLR seine Forschungskompetenzen aus den Bereichen Raumfahrt und Energie zusammen, um auf aktuelle gesellschaftsrelevante Herausforderungen wie umweltfreundliche Mobilität und klimaneutrale Energieversorgung Lösungsansätze zu entwickeln. Gemeinsam mit dem Partner ZEAG Energie AG demonstrieren DLR-Forscher Technologien, die es ermöglichen, Wasserstoff regenerativ zu erzeugen, zu speichern und in den Bereichen Mobilität, Prüfstände und Energieversorgung mit Wärme und Strom einzusetzen.

Der Besuch der norwegischen Delegation beim DLR in Lampoldshausen war Teil einer dreitägigen Reise auf Einladung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Im Rahmen der im Frühjahr 2018 unterzeichneten Vereinbarung, bei der der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller mit norwegischen Partnern eine vertiefte Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologie verabredet hat, rückt dieser intensivierte Austausch die hohe gesellschaftliche und umweltpolitische Bedeutung der Wasserstofftechnologie in den Fokus.

Kontakt
  • Thorben Andersen
    In­sti­tut für Raum­fahrt­an­trie­be, Pro­jekt­lei­ter H2ORI­ZON
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Raum­fahrt­an­trie­be
    In­sti­tut für Raum­fahrt­an­trie­be, Pro­jekt­lei­ter H2ORI­ZON
    Telefon: +49 6298 28-733
    Fax: +49 6298 28-190
    Im Langen Grund
    74239 Hardthausen
    Kontaktieren
  • Anja Kaboth
    Kom­mu­ni­ka­ti­on Lam­polds­hau­sen
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Po­li­tik­be­zie­hun­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Telefon: +49 6298 28-201
    Fax: +49 6298 28-190
    Im Langen Grund
    74239 Hardthausen
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü