21. November 2018

Gender Balance im DLR

Gruppenfoto beim Gender Balance Workshop
gender_balance_workshop_gruppe.jpg
Bild 1/1, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

gender_balance_workshop_gruppe.jpg

gender_balance_workshop_gruppe.jpg

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beschäftigt sich schon seit langem aktiv mit dem Thema der Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern. Frauen sind in den natur- und ingenieurswissenschaftlichen Berufsfeldern nach wie vor unterrepräsentiert, wie auch aktuelle Absolventinnenzahlen bestätigen. Als Forschungseinrichtung, die jedoch gerade in diesen Fachrichtungen exzellente Fachkräfte benötigt, ist dieser Tatbestand von besonderer Bedeutung. Um den Frauenanteil im wissenschaftlich-technischen Bereich auf allen Ebenen nachhaltig zu erhöhen, hat sich das DLR entsprechende Zielquoten für die einzelnen Karrierestufen im Sinne einer Selbstverpflichtung gesetzt, die es bis 2020 erreichen will.

Um in diesem Kontext über bereits erreichte Meilensteine, eventuell aufgetretene Herausforderungen in der Umsetzung und neue Ideen zu diskutieren, trafen sich Prof. Pascale Ehrenfreund, DLR-Vorstandsvorsitze, und Klaus Hamacher, stellvertretender Vorstandvorsitzender, mit zahlreichen Personen aus allen Bereichen des DLR zum Austausch im Rahmen eines Workshops. Der erste Workshop dieser Art fand 2016 statt. Unterstützt wurde die Veranstaltung in diesem Jahr durch die EAF Berlin. Dr. Helga Lukoschat, die Vorstandsvorsitzende der EAF, moderierte den Workshop.

Im Laufe der Diskussion wurde festgestellt, dass zahlreiche etablierte Maßnahmen erfolgreich sind und unbedingt weiter beibehalten werden sollten, zum Beispiel die flexiblen Arbeitszeitmodelle. Hiervon profitieren Beschäftigte in allen Lebensphasen. Entwicklungspotenzial konnte dagegen bei der Kommunikation des Themas Chancengleichheit nach innen und außen und bei der DLR-Kultur festgestellt werden. Um einen Kulturwandel weiter zu befördern, wurden entsprechende Handlungsfelder definiert, die mit Einzelmaßnahmen unterfüttert werden sollen.

Derzeit sind circa 33 Prozent der DLR-Belegschaft Frauen, davon arbeiten circa 19 Prozent in Führungspositionen. Chancengleichheit sowie zahlreiche Unterstützungsangebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sind zentrale Bestandteile der Personalpolitik. Seit 2002 wird das DLR regelmäßig mit dem Zertifikat audit berufundfamilie für sein familienbewusstes Engagement und seit 2004 mit dem Prädikat TOTAL E-Quality für seine vorbildlich an Chancengleichheit ausgerichtete Personalpolitik ausgezeichnet. In diesem Jahr erhielt es außerdem das Deutschlandtest-Siegel "Top-Karrierechancen für Frauen" (FOCUS Money).

Kontakt
  • Michel Winand
    Kommunikation Köln, Bonn, Jülich, Rheinbach und Sankt Augustin
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Politikbeziehungen und Kommunikation
    Telefon: +49 2203 601-2144
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü