7. März 2019
Diskussion mit Raumfahrt-Start-ups im DLR Raumfahrtmanagement

New-Space-Work­shop mit Raum­fahrt­ko­or­di­na­tor Tho­mas Jar­zom­bek

Teilnehmer des Workshops zum Thema New Space in Deutschland
Teil­neh­mer des Work­shops zum The­ma New Space in Deutsch­land
Credit: DLR.

Teilnehmer des Workshops zum Thema New Space in Deutschland

The­ma des zwei­ten Work­shops mit Tho­mas Jar­zom­bek (MdB), dem Luft- und Raum­fahrt­ko­or­di­na­tor der Bun­des­re­gie­rung (Mit­te, links), zur Zu­kunft der deut­schen Raum­fahrt am 7. März 2019 war "New Space". Gast­ge­ber in Bonn war Dr. Walt­her Pel­zer (Mit­te), DLR-Vor­stand für das Raum­fahrt­ma­na­ge­ment.

Am 7. März 2019 fand der zweite Workshop "Zukunft der deutschen Raumfahrt" mit Thomas Jarzombek (MdB), Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bonn statt. Dr. Walther Pelzer, Vorstand des DLR Raumfahrtmanagements, begrüßte die Teilnehmer und moderierte die Diskussion zum Thema "New Space in Deutschland - technisch, wirtschaftlich, politisch".

Im Fokus des Austauschs standen folgende Themengebiete: New Space versus staatliche Raumfahrt - was ist der Unterschied?, Geschäftsmodelle aus dem so genannten Upstream- und Downstream-Sektor, New-Space-Start-ups, die Rolle der Business-Inkubatoren, Private Finanzierung und Kapitalmärkte sowie New Space und der Staat.

"In diesem Jahr stehen für die deutsche Raumfahrt strategisch wichtige Entscheidungen an - im November ist die ESA-Ministerratskonferenz und daneben müssen wir unsere Raumfahrtstrategie an die aktuellen Entwicklungen im Raumfahrtsektor anpassen. Wir befinden uns in einem sehr dynamischen Umfeld - national, europäisch und vor allem global - und wir setzen auf New Space", betonte Thomas Jarzombek, und ergänzte in seinem Schlusswort: "Ich bedanke mich für die offene und sehr interessante Diskussion. Was Sie uns heute mit auf den Weg gegeben haben, wird sich in unserer Arbeit wiederfinden und niederschlagen.“"

Die Diskussions-Teilnehmer im Überblick: Walter Ballheimer (German Orbital Systems), Dr.-iur. Ingo Baumann (BHO Legal), Robert Böhme (PT Scientists GmbH), Yann Fiebig (Hightech-Gründerfonds), Jochen Harms (OHB Venture Capital), Stefanie Herrmann (AZO & ESA BIC Bavaria), Ulrich Kübler (Airbus Space Systems), Herbert Mangesius (Vito Ventures Management GmbH), Udo Neuhäußer (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Martin Polak (Planet Labs Inc.), Dr.-Ing. Sebastian Scheiding (Astrofein Adlershof GmbH), Tom Segert (Berlin Space Technologies), Sebastian Straube (Interstellar Ventures), Volker Thum (Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie), Matthias Wachter (Bundesverband der Deutschen Industrie), Marco Witzmann (Valispace).

Erster Katalog deutscher Raumfahrtakteure

Das DLR Raumfahrtmanagement hat den ersten bundesweiten Katalog deutscher Raumfahrtakteure (KaRA) erstellt. Dazu gehören Unternehmen, Universitäten und Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Verbände und Netzwerke, Bundes- und Landesbehörden, Inkubatoren und Medien. Der Katalog gliedert sich nach den Bundesländern in alphabetischer Reihenfolge. Insgesamt haben sich rund 600 Institutionen registriert. 60 Prozent sind Unternehmen, davon machen KMUs und Start-ups annähernd 80 Prozent aus. Der hohe Anwendungsbezug bei den registrierten Akteuren lässt das Leitbild der Raumfahrtstrategie der Bundesregierung „Für die Erde ins All“ deutlich werden. Mit der Übersicht über Akteure und Kompetenzen der Raumfahrt soll auch der Austausch mit anderen Industrie- und Forschungssektoren angeregt, Kooperationen angestoßen und die Kommerzialisierung in der Raumfahrt vorangetrieben werden. Weitere Infos hier.

Kontakt
  • Elisabeth Mittelbach
    Grup­pen­lei­tung Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Raum­fahrt­ma­na­ge­ment
    Telefon: +49 228 447-385
    Königswinterer Str. 522-524
    53227 Bonn
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü