3. Juni 2019
Gedankenreise zum Mond

DLR_Raumfahrt_Show wieder auf Tour - Premiere mit zwei Mega-Events im Erfurter Stadion

DLR_Raumfahrt_Show - Gedankenreise zum Mond
DLR_Raumfahrt_Show
Bild 1/3, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

DLR_Raumfahrt_Show

Aus Anlass des 50. Jahrestages der ersten Apollo-Landung nimmt die DLR_Raumfahrt_Show Tausende Schülerinnen und Schüler mit auf eine „Gedankenreise zum Mond".      

DLR_Raumfahrt_Show - Fotogruß an Alexander Gerst
Fotogruß an Alexander Gerst
Bild 2/3, Quelle: Hubschrauberstaffel der Thüringer Bereitschaftspolizei, Standort Erfurt

Fotogruß an Alexander Gerst

Im Steigerwaldstadion findet die Premiere der diesjährigen Tour statt: Mit 15.000 Schülerinnen und Schülern am Vormittag und einer Abendveranstaltung für die allgemeine Öffentlichkeit. Das Foto stammt von der DLR_Raumfahrt_Show im Jahre 2018, als über tausend Kinder einen symbolischen Fotogruß an Alexander Gerst geschickt hatten.

 Livecall zur ISS mit Alexander Gerst
DLR_Raumfahrt_Show - Livecall zur ISS mit Alexander Gerst
Bild 3/3, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

DLR_Raumfahrt_Show - Livecall zur ISS mit Alexander Gerst

Letztes Jahr war Alexander Gerst bei einem Livecall aus dem All zugeschaltet. In Erfurt wird er direkt vor Ort auf der Bühne dabei sein und auch die Zeitkapsel (hier im ISS-Bild zu erkennen) übergeben.      

  • DLR_Raumfahrt_Show startet mit zwei Großveranstaltungen für Schulen und Öffentlichkeit
  • "Gedankenreise zum Mond" aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der ersten Apollo-Mondlandung
  • Auch ESA-Astronauten Gerst und Merbold in Erfurt live auf der Bühne
  • Alexander Gerst übergibt Zeitkapsel an Haus der Geschichte
  • Schwerpunkte: Nachwuchsförderung, Raumfahrt, MINT-Fächer

Mit seiner ebenso unterhaltsamen wie lehrreichen Bühnenpräsentation nimmt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) bei der diesjährigen DLR_Raumfahrt_Show Tausende Schülerinnen und Schüler mit auf eine "Gedankenreise zum Mond". Zur Premiere gibt es gleich zwei große Events: Am 7. Juni 2019 führt das DLR seine Show im Erfurter Steigerwaldstadion vor 15.000 Kindern und Jugendlichen auf. Mit auf der Bühne: die deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst und Ulf Merbold. Neben der Veranstaltung für Schulen, die schon nach wenigen Tagen komplett ausgebucht war, wird es am Abend eine zweite Aufführung für die allgemeine Öffentlichkeit geben. Danach finden weitere Aufführungen an den Tagen der offenen Tür in den DLR-Standorten Bonn (16. Juni) und Oberpfaffenhofen (21. Juli) sowie im Rahmen des Stuttgarter Wissenschaftsfestivals (2. Juli) statt. Im Herbst geht es dann durch viele weitere Städte quer durch Deutschland.

Schon im vergangenen Jahr hatte die DLR_Raumfahrt_Show eine Welle der Begeisterung ausgelöst. Sie wurde in 20 Städten vor insgesamt 25.000 Kindern und Jugendlichen aufgeführt. Damals war der Flug von Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation ISS das große Thema. Jetzt nimmt das DLR den 50. Jahrestag der ersten Apollo-Landung zum Anlass für einen Ausflug zum Mond: Faszinierende Videos, spannende Mitmach-Experimente auf der Bühne und auch Aktionen, bei denen das gesamte Publikum mitmachen kann - in einem Mix aus Unterhaltung und Information werden die Flüge der Apollo-Astronauten nachempfunden und grundlegende Kenntnisse rund um den Mond auf spielerische Weise vermittelt. Wie ist unser kosmischer Begleiter überhaupt entstanden? Woher stammen die dunklen Flecken, die man gelegentlich als das Gesicht vom "Mann im Mond" bezeichnet? Und was haben die Apollo-Astronauten auf dem Mond erforscht?

In Erfurt wird es darüber hinaus eine Reihe von ganz besonderen Highlights geben. Alexander Gerst und Ulf Merbold werden über ihre Erlebnisse im Weltraum berichten - und Gerst wird auch eine Zeitkapsel im "Gepäck" haben, die ihn während seines ISS-Aufenthalts begleitet hatte. Die Kugel beinhaltet unter anderem die Wünsche von 8000 Kindern und Jugendlichen für die Zukunft, für die Welt in 50 Jahren. Diese Beiträge - gespeichert auf einem langzeitbeständigen Datenträger - stammen aus einer großen Schulaktion des DLR. "Astro_Alex" hatte die Kapsel an Bord der Raumstation feierlich versiegelt und wird sie am 7. Juni einem hochrangigen Vertreter des "Haus der Geschichte" aus Bonn übergeben. Dort wird die Zeitkapsel ausgestellt und aufbewahrt - unter der Maßgabe, dass sie erst am 50. Jahrestag des Starts von Alexander Gerst im Jahr 2068 wieder geöffnet werden darf.

Die DLR_Raumfahrt_Show will insbesondere jüngere Schülerinnen und Schüler über die "Faszination Raumfahrt" für Forschung und Technik begeistern. Dass dieses Konzept aufgeht, zeigen die systematischen Befragungen des jungen Publikums und der Lehrkräfte nach allen Aufführungen: Sowohl die Kinder als auch die Lehrerinnen und Lehrer gaben ein geradezu überwältigend positives Feedback - und oftmals wurde die Show zum Anlass genommen, das Thema Raumfahrt im Unterricht zu vertiefen.
Die DLR_Raumfahrt_Show ist eine Aktion im Rahmen der Nachwuchsförderung des DLR. Sie wird maßgeblich von den Schülerlaboren des DLR, den DLR_School_Labs, ausgestaltet, die eigens dafür zahlreiche Bühnenexperimente entwickelt haben und auch an der Moderation beteiligt sind.

Die diesjährige Tour erfolgt mit freundlicher Unterstützung des Science Centers "experimenta" (Heilbronn), dem Heinz Nixdorf MuseumsForum (Paderborn) und der Klaus Tschira Stiftung. Wie im Vorjahr wird die Aktion vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Veranstalter der beiden Events in Erfurt, die in Kooperation mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA stattfinden, ist der "Förderverein Spiel- und Freizeitplätze der Generationen in Erfurt". Dieser Verein, der sich unter anderem der Nachwuchsförderung im MINT-Bereich widmet, hat die Erfurter Veranstaltungen mit seinem großen Engagement überhaupt erst ermöglicht. Alle Tour-Daten der DLR_Raumfahrt_Show und auch viele weitere Informationen zum Thema Mond (einschließlich Unterrichtsmaterial für Schulen) finden sich auf DLR_next, dem offiziellen Jugendportal des DLR.

Kontakt
  • Philipp Burtscheidt
    Presseredaktion
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Media|Relations
    Telefon: +49 2203 601-2323
    Telefax: +49 2203 601-3249
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Dr. Volker Kratzenberg-Annies
    Vorstandsbeauftragter für Nachwuchsförderung
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren

Neueste Nachrichten

Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü