29. August 2019

Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Hans­jörg Durz zu Be­such am DLR Augs­burg

Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz zu Besuch im DLR Augsburg
Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Hans­jörg Durz zu Be­such im DLR Augs­burg
Bild 1/3, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz zu Besuch im DLR Augsburg

Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Hans­jörg Durz be­such­te am 28. Au­gust 2019 den DLR-Stand­ort Augs­burg. Im Bild (von links): Dr.-Ing. Lars Lar­sen (DLR-Zen­trum für Leicht­bau­pro­duk­ti­ons­tech­no­lo­gie, Grup­pen­lei­ter), Prof. Ste­fan Reh (DLR-In­sti­tut für Test und Simulation für Ga­stur­bi­nen, Di­rek­tor), Prof. Mi­cha­el Kup­ke (DLR-Zen­trum für Leicht­bau­pro­duk­ti­ons­tech­no­lo­gie Augs­burg, Lei­ter), Hans­joerg Durz (Mit­glied des Deut­schen Bun­des­tags, CDU/CSU), Jan-Hen­drik Kunt­ze (Deut­scher Bun­des­tag), Han­nes Wie­sel (Deut­scher Bun­des­tag), Ze­ke­ri­ya Cey­h­an­li (DLR, Stell­ver­tre­ten­der Stand­ort­lei­ter).
Besichtigung des ZLP Augsburg
Be­sich­ti­gung des ZLP Augs­burg
Bild 2/3, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Besichtigung des ZLP Augsburg

Am Deut­schen Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR) in Augs­burg in­for­mier­te sich Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Hans­jörg Durz in­ten­siv über die For­schungs­ar­bei­ten des In­sti­tuts für Test und Simulation für Ga­stur­bi­nen so­wie des Zen­trums für Leicht­bau­pro­duk­ti­ons­tech­no­lo­gie (ZLP). Im Bild (von links): Hans­jörg Durz (Mit­glied des Deut­schen Bun­des­tags, CDU/CSU), Prof. Ste­fan Reh (DLR-In­sti­tut für Test und Simulation für Ga­stur­bi­nen, Di­rek­tor), Prof. Mi­cha­el Kup­ke (DLR-Zen­trum für Leicht­bau­pro­duk­ti­ons­tech­no­lo­gie Augs­burg, Lei­ter), Ze­ke­ri­ya Cey­h­an­li (DLR, Stell­ver­tre­ten­der Stand­ort­lei­ter).
Blick in die Zukunft: MTC-Prüfhalle für Triebwerke
Blick in die Zu­kunft: MTC-Prüf­hal­le für Trieb­wer­ke
Bild 3/3, Credit: DLR/Otte Projektmanagement GmbH

Blick in die Zukunft: MTC-Prüfhalle für Triebwerke

Das In­sti­tut für Test und Simulation für Ga­stur­bi­nen ist der­zeit im Tech­no­lo­gie­zen­trum Augs­burg (TZA) an­ge­sie­delt. Der Um­zug in ein ei­ge­nes In­sti­tuts­ge­bäu­de ist für 2022 vor­ge­se­hen, das auf dem Ge­län­de des Augs­burg In­no­va­ti­ons­park er­rich­tet wer­den soll. Um­fang­rei­che Prüf­hal­len mit un­ter­schied­li­chen Trieb­werk­prüf­stän­den wer­den das Herz­stück des künf­ti­gen In­sti­tuts­ge­bäu­des bil­den.
  • Am 28. August 2019 besuchte Bundestagsabgeordneter und Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Digitale Agenda Hansjörg Durz (CDU/CSU) das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Augsburg.
  • Hier informierte sich der Abgeordnete über die Forschung des DLR und machte sich ein Bild vom Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie (ZLP) und dem Institut für Simulation und Test für Gasturbinen (SG).
  • Besonders die Themen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz waren für den Abgeordneten von hoher Bedeutung.
  • Schwerpunkte: Luftfahrt, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz

Am 28. August 2019 besuchte Bundestagsabgeordneter und Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Digitale Agenda Hansjörg Durz (CDU/CSU) das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Augsburg. Der Abgeordnete nutzte den Besuch, um sich über die DLR-Forschung – speziell zu Digitalisierung – am Standort Augsburg zu informieren. Nach der Begrüßung durch den Stellvertretenden Standortleiter Zekeriya Ceyhanli machte sich der Politiker mit der Expertise der Forschungseinrichtungen vertraut.

Im Gespräch mit Prof. Dr.-Ing. Michael Kupke, Leiter des Zentrums für Leichtbauproduktionstechnologie (ZLP) in Augsburg, informierte sich der Politiker insbesondere über die neuesten Entwicklungen der robotergestützten Forschungsplattformen am Standort. Mit der durchgängig digitalen Nutzung von Daten und dem Einsatz von KI-Werkzeugen eröffnet das ZLP Augsburg neue Potenziale für den Leichtbau in der Luft- und Raumfahrt. Der Abgeordnete war vor allem von der Anwendung Künstlicher Intelligenz zur Automatisierung der Produktionsprozesse sichtlich beeindruckt.

Das Institut für Simulation und Test für Gasturbinen (SG), stellte der Direktor des Instituts Prof. Dr. Stefan Reh vor. Das neue DLR-Institut beschäftigt sich mit der Erforschung neuer Triebwerkstechnologien. Hierbei interessierte sich Durz besonders für das Projekt “Virtuelles Triebwerk“, das künftig dabei hilft einen digitalen Zwilling eines Flugzeuges zu erschaffen und somit eine virtuelle Simulation des Gesamtsystems ermöglicht.

Bei einer Besichtigung der hochmodernen Forschungs- und Produktionshallen konnte sich der Politiker ein persönliches Bild von der Innovationsfähigkeit sowie der technologischen und wirtschaftlichen Bedeutung des DLR-Standortes Augsburg machen. Ein abschließendes Gespräch rundete den Besuch ab.

 

Kontakt
  • Bernadette Jung
    Kom­mu­ni­ka­ti­on Ober­pfaf­fen­ho­fen, Weil­heim, Augs­burg
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Kom­mu­ni­ka­ti­on und Pres­se
    Telefon: +49 8153 28-2251
    Münchener Straße 20
    82234 Weßling
    Kontaktieren
  • Daniela Höpfl
    Kom­mu­ni­ka­ti­on Ober­pfaf­fen­ho­fen
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Po­li­tik­be­zie­hun­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Telefon: +49 8153 28 4501
    Münchener Straße 20
    82234 Weßling
    Kontaktieren
  • Prof. Dr.-Ing. Michael Kupke
    Stell­ver­tre­ten­der Di­rek­tor
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Zen­trum für Leicht­bau­pro­duk­ti­ons­tech­no­lo­gie (ZLP)
    Au­to­ma­ti­sie­rung und Qua­li­täts­si­che­rung in der Pro­duk­ti­ons­tech­no­lo­gie
    Telefon: +49 821 319874-1000
    Am Technologiezentrum 4
    86159 Augsburg
    Kontaktieren
  • Prof. Dr.-Ing. Stefan Reh
    Kom­missa­ri­scher Di­rek­tor
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Test und Simulation für Ga­stur­bi­nen
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Hauptmenü