13. Oktober 2020

Thü­rin­ger Um­welt­mi­nis­te­rin An­ja Sie­ges­mund be­sucht DLR-Stand­ort Je­na

Mi­nis­te­rin Anja Siegesmund zu Be­such am DLR-Stand­ort Jena
Mi­nis­te­rin An­ja Sie­ges­mund zu Be­such am DLR-Stand­ort Je­na
Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Mi­nis­te­rin Anja Siegesmund zu Be­such am DLR-Stand­ort Jena

Die Mi­nis­te­rin er­hielt ei­nen Ein­blick in die For­schungs­the­men des 2017 ge­grün­de­ten In­sti­tuts, das Kon­zep­te zur Ana­ly­se, Ver­ar­bei­tung und Auf­be­rei­tung großer Da­ten­men­gen (Big Da­ta) ent­wi­ckelt. DLR-Vor­stands­mit­glied für Raum­fahrt­for­schung und -tech­no­lo­gie Prof. Dr. Hans­jörg Dit­tus und Grün­dungs­di­rek­tor Dr. Ro­bert Ax­mann stell­ten der Mi­nis­te­rin ak­tu­el­le Pro­jek­te des In­sti­tuts vor.
  • Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund besucht DLR-Standort Jena.
  • Das DLR-Institut für Datenwissenschaften wurde 2017 in Jena gegründet.
  • Entwicklung von statistischen Methoden, die kausale Zusammenhänge von Klimaveränderungen abbilden.
  • Schwerpunkte: Digitalisierung, Citizen Science, Klimainformatik, Klimaforschung

Die Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz Anja Siegesmund hat am 12. Oktober 2020 den Standort Jena des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das dort ansässige Institut für Datenwissenschaften besucht. Die Ministerin erhielt einen Einblick in die Forschungsthemen des 2017 gegründeten Instituts, das Konzepte zur Analyse, Verarbeitung und Aufbereitung großer Datenmengen (Big Data) entwickelt. DLR-Vorstandsmitglied für Raumfahrtforschung und -technologie Prof. Dr. Hansjörg Dittus und Gründungsdirektor Dr. Robert Axmann stellten der Ministerin aktuelle Projekte des Instituts vor.

Klimaveränderungen verstehen und modellieren

Die Digitalisierung hat mittlerweile sämtliche Lebensbereiche durchdrungen. Klimaforschung ist ohne Informatik nicht mehr denkbar. In der Klimainformatik werden unter anderem Klimamodelle entwickelt, mit denen berechnet wird, wie sich der Klimawandel auf den globalen Temperaturanstieg und regionale Trends wie Stärke der Niederschläge auswirkt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts für Datenwissenschaften in Jena arbeiten an neuen statistischen Methoden, die kausale Zusammenhänge von komplexen Klimaprozessen verstehen helfen und abbilden können. Beispielsweise soll hierbei untersucht werden, wie das pazifische Klimaphänomen El Niño das europäische Klima beeinflusst. Beim Klimaphänomen El Niño treten ungewöhnliche, nicht zyklische, veränderte Meeresströmungen im Pazifik auf, die extreme Wetterveränderungen hervorrufen.

Ausblick: Im Frühjahr 2021 wird das DLR-School_Lab Jena eröffnet

Zum Abschluss ihres Besuches besichtigte Ministerin Siegesmund das DLR_School_Lab Jena und das Citizen Science Lab, in der Jenaer Innenstadt. Das Labor soll im Frühjahr 2021 eingeweiht werden und richtet sich an wissenschaftlich interessierte Kinder und Erwachsene. Zukünftig soll diese Einrichtung nicht nur ihre Besucherinnen und Besucher von Wissenschaft und Forschung faszinieren, sondern auch Bürgerinnen und Bürger mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammenbringen, um Projektideen zu entwickeln und umzusetzen

Kontakt
  • Dr. Yanira Guanche Garcia
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Da­ten­wis­sen­schaf­ten
    Telefon: +49 3641 30960-139
    Mälzer Straße 3
    07745 Jena
    Kontaktieren
  • Melanie-Konstanze Wiese
    Kom­mu­ni­ka­ti­on Ber­lin, Neu­stre­litz, Dres­den, Je­na, Cott­bus/Zit­tau
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Po­li­tik­be­zie­hun­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Telefon: +49 30 67055-639
    Fax: +49 30 67055-102
    Rutherfordstraße 2
    12489 Berlin-Adlershof
    Kontaktieren
Neueste Nachrichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü