16. Dezember 2022

Grün­dung des Lau­sitz Science Net­works in Cott­bus

Mehr zu:
Energie, Luftfahrt
DLR
Die Grün­dungs­mit­glie­der des Lau­sitz Science Net­work
Credit: BTU / Ralf Schuster

Die Gründungsmitglieder des Lausitz Science Network

(v.l.n.r.): Mi­cha­el Hüb­ner (BTU), Tho­mas Büs­se (IAP), Gün­ther Tränk­le (FBH), Ka­rin-Ire­ne Ei­er­mann (FBH), Ma­rio Rag­witz (EIG), Lars Eng­hardt (DLR), Ha­rald Schenk (IPMS), An­dre­as Pe­ter (DLR), Ge­si­ne Gran­de (BTU), Uwe Rie­del (DLR), Ger­hard Kah­men (IHP), Bernd Wen­zel (KEI), Har­ry Leh­mann (PtX), An­dre­as Ot­to (BBSR)
  • Das Institut für CO2-arme Industrieprozesse und dem Institut für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe des DLR sind Gründungsmitglieder des Vereins Lausitz Science Network e.V. (LSN).
  • Schwerpunkte: Energie, Luftfahrt

Am 14. Dezember 2022 wurde in Cottbus der Verein Lausitz Science Network e.V. (LSN) gegründet. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gehört mit dem Institut für CO2 -arme Industrieprozesse und dem Institut für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe zu den Gründungsmitgliedern des Vereins. Initiiert wurde die Allianz von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Ziel ist es, mit den Forschungseinrichtungen der Region gemeinsam die Stärken des Wissenschaftsstandorts weiterzuentwickeln und dessen Sichtbarkeit zu erhöhen.

Die Mitglieder des Vereins streben die Schaffung und Nutzung von Synergien an, um das bestmögliche Umfeld für innovative und interdisziplinäre Spitzenforschung zu bieten. Die gebündelten Energien sollen der Nachwuchsförderung, der Fachkräftegewinnung sowie dem Marketing des Wissenschaftsstandorts zugutekommen. Zukünftig sind gemeinsame Tagungen geplant, um wissenschaftliche Verbundvorhaben anzustoßen.

Die Mitglieder des Vereins sind:

Neben Prof. Dr. Gesine Grande als Vorsitzende des fünfköpfigen Vorstands wurde Prof. Dr. Gerhard Kahmen, Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik, zum stellvertretenden Vorsitzenden und Prof. Dr. Uwe Riedel, DLR-Institut für CO2-arme Industrieprozesse zum Schatzmeister des Lausitz Science Networks gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Prof. Dr. Mario Ragwitz, Leiter des Fraunhofer-IEG sowie Dr. Harry Lehmann, Leiter des Power-to-X Lab Lausitz. An der Gründungsveranstaltung nahmen seitens des DLR neben Herrn Prof. Dr. Uwe Riedel noch Andreas Peter, Standortleiter der Region Ost sowie Prof. Dr. Lars Enghardt, Institut für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe teil.

Kontakt
  • Melanie-Konstanze Wiese
    Kom­mu­ni­ka­ti­on Ber­lin, Neu­stre­litz, Dres­den, Je­na, Cott­bus/Zit­tau
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Telefon: +49 30 67055-639
    Fax: +49 30 67055-102
    Rutherfordstraße 2
    12489 Berlin-Adlershof
    Kontaktieren
DLR-Newsletter

News nach The­men be­stel­len

Abon­nie­ren Sie un­se­re The­men-Newslet­ter und wir schi­cken Ih­nen künf­tig News aus Luft­fahrt, Raum­fahrt, Ener­gie und Ver­kehr ins vir­tu­el­le Post­fach.

Hauptmenü