Zug der Zukunft
Zug der Zu­kunft – Next Ge­ne­ra­ti­on Train
Bild 1/6, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Zug der Zukunft – Next Generation Train

Schnel­ler und spar­sa­mer: Im Pro­jekt "Next Ge­ne­ra­ti­on Train" zeigt das DLR auf, was tech­nisch mög­lich ist. Die Ae­ro­dy­na­mik für die­sen "Zug der Zu­kunft" wird in Göt­tin­gen er­forscht.
Verfolgungsjagd im Hochgeschwindigkeitszug
Ver­fol­gungs­jagd im Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug
Bild 2/6, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Verfolgungsjagd im Hochgeschwindigkeitszug

Auf ei­ner Zug­stre­cke zwi­schen Nea­pel und Rom wur­de Mit­te April 2016 bei ei­ner Mess­kam­pa­gne die Da­ten­über­tra­gung zwi­schen zwei Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­gen un­ter­sucht. Si­che­re Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­me sind wich­tig, da­mit sich Zü­ge in Zu­kunft zum Bei­spiel selbst­stän­dig wäh­rend der Fahrt ver­bin­den und bei Be­darf wie­der tren­nen kön­nen.
Technologien für den Zug der Zukunft werden demonstriert
Tech­no­lo­gi­en für den Zug der Zu­kunft wer­den de­mons­triert
Bild 3/6, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Technologien für den Zug der Zukunft werden demonstriert

Next Ge­ne­ra­ti­on Train: Tech­no­lo­gi­en für den Zug der Zu­kunft
Der Hochgeschwindigkeitszug NGT CARGO
NGT Car­go – Lo­gis­ti­kon­zept für den Gü­ter­ver­kehr
Bild 4/6, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

NGT Cargo – Logistikonzept für den Güterverkehr

Der Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug NGT CAR­GO ist Teil ei­nes ganz­heit­li­chen Lo­gis­tik­kon­zepts, um die At­trak­ti­vi­tät des Schie­nen­gü­ter­ver­kehrs der Zu­kunft zu stei­gern. Er be­steht aus Trieb­köp­fen und Wag­gons, wel­che ein­zeln oder als Grup­pe von ei­ner Zen­tra­le aus ge­steu­ert au­to­ma­tisch zu­sam­men­ge­stellt und ge­fah­ren wer­den kön­nen.
Mehr Si­cher­heit am Bahn­über­gang - Rail2X
Video 5/6, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)
Neu­ar­ti­ges Zug-Cras­h­kon­zept im Real­ver­such
Video 6/6, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Neuartiges Zug-Crashkonzept im Realversuch

Credit: DLR (CC-BY 3.0)
Länge: ---
For­scher des DLR-In­sti­tuts für Fahr­zeug­kon­zep­te ha­ben ein neu­ar­ti­ges Cras­h­kon­zept für den Zug der Zu­kunft ent­wi­ckelt und ge­tes­tet

Ein zukunftsfähiges Verkehrssystem, das sowohl unter wirtschaftlichen als auch unter ökologischen und gesellschaftlichen Gesichtspunkten auf Dauer tragfähig ist, lässt sich nur mit einem modernen, zuverlässigen und wirtschaftlichen Schienenverkehr erreichen. Daher verfolgt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auch für diesen Verkehrsträger einen systemischen Forschungsansatz. Unter dem Leitkonzept des Next Generation Train arbeiten die Forschenden an der technologischen Weiterentwicklung von Schienenfahrzeugen, bei der auch vielfältige Ansätze aus dem Straßenfahrzeugbau und Luftfahrzeugbau zum Tragen kommen, wie zum Beispiel hybride Antriebssysteme, Leichtbau oder Aerodynamik.

Effizient und wettbewerbsfähig

Um das System Schiene möglichst effizient weiterzuentwickeln und seine Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, gilt es auch hier infrastrukturelle und bahnbetriebliche Rahmenbedingungen zu beachten, zu analysieren und gegebenenfalls zielgerichtet anzupassen. Dies inkludiert neue, kapazitätssteigernde Betriebskonzepte unter Nutzung digitaler Potenziale. Aber auch die zustandsorientierte Instandhaltung ist in diesem Kontext zu nennen, da sie die Kosten der Instandhaltung signifikant senken und Ausfällen der Leit- und Sicherungstechnik vorbeugen kann.

Migrationsstrategien für automatisierte Bahnverkehre und die zukünftigen Rollen von Fahrdienstleitern und Zugführern bei der Steuerung des Fahrwegs und der Überwachung der Zugfahrt sind weitere Forschungsthemen des DLR.

Einblick – Themen und Projekte im Bereich Schienenverkehr

FCH2RAIL: Brennstoffzellen-Module von Toyota Motor Europe für einen emissionsfreien Triebzug

Forschung für weniger Schienenverkehrslärm

HavenZuG - Hafenbetriebsoptimierung durch vorrausschauende eingebettete Zustandsüberwachung der Gleisinfrastruktur

IMPACT - Intelligent Magnetic Positioning for Avoiding Collisions of Trains

Machbarkeitsstudie alternativer Antriebe im Einsatzgebiet von Rangierloks in Deutschland

Rail2X-Technologie für einen smarten Bahnverkehr

TRAK – Transport und Klima

Tunneldurchfahrten von Hochgeschwindigkeitszügen und adaptive Zuggeometrien

Von Car2X zu Rail2X – Wenn die Straße mit der Schiene spricht

Vorstudie für Wasserstoffrangierlokomotive im Duisburger Hafen

X2Rail3 – Dynamisches Flügeln

Kontakt
  • Dipl.-Ing. Magnus Lamp
    Pro­gramm­di­rek­tor Ver­kehr
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Dr. Detlef Zukunft
    Pro­gramm­be­auf­trag­ter Ver­kehr
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Dipl.-Ing. Jean-Marc Pfeiffer
    Pro­gramm­be­auf­trag­ter Ver­kehr
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Video: Next Generation Train Family
Next Generation Train Family
Unsere innovativen Schienenfahrzeugkonzepte stellen heute schon die Weichen für ein kontinentales Hochgeschwindigkeitsnetz des Personen- und Güterverkehrs der Zukunft.
Credit: DLR
Verwandte Nachrichten

Hauptmenü