Funk­test der HyEnD-Grup­pe

Funk­test der HyEnD-Grup­pe
Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Funktest der HyEnD-Gruppe

Vor dem Start wer­den al­le Sys­te­me der Rak­te noch­mals über­prüft. Für den Test der Funk­ver­bin­dung ist das HyEnD-Team auf den rund drei Ki­lo­me­ter ent­fern­ten Ra­dar Hill ge­fah­ren. Be­vor es los­ge­hen kann, wird die Te­le­me­trie-Ein­heit mit der Ra­ke­ten­spit­ze ab­ge­deckt, un­ter der sie sich auch wäh­rend des Flu­ges be­fin­den wird. Da­nanch sen­det die Ein­heit Funk­si­gna­le an die Bo­den­sta­ti­on, die sich auf dem Ra­ke­ten­start­ge­län­de von Es­ran­ge (im Hin­ter­grund links zu er­ken­nen) be­fin­det.

Vor dem Start werden alle Systeme der Rakte nochmals überprüft. Für den Test der Funkverbindung ist das HyEnD-Team auf den rund drei Kilometer entfernten Radar Hill gefahren. Bevor es losgehen kann, wird die Telemetrie-Einheit mit der Raketenspitze abgedeckt, unter der sie sich auch während des Fluges befinden wird. Dananch sendet die Einheit Funksignale an die Bodenstation, die sich auf dem Raketenstartgelände von Esrange (im Hintergrund links zu erkennen) befindet.

Weitere Galerien

Hauptmenü