Mes­sun­gen im tri­so­ni­schen Wind­ka­nal in Köln

Mes­sun­gen im tri­so­ni­schen Wind­ka­nal in Köln
Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Messungen im trisonischen Windkanal in Köln

Ein Mo­dell von Schia­pa­rel­li im Maß­stab von 1:24 wur­de auch im tri­so­ni­schen Wind­ka­nal in Köln un­ter­sucht. Die raue Ober­flä­che an der Wie­der­ein­tritts­sei­te ist in dem Mo­dell be­son­ders gut zu er­ken­nen. Die Mess­da­ten die­ser um­fang­rei­chen Ex­pe­ri­men­te zur ae­ro­dy­na­mi­schen Sta­bi­li­tät der Kap­sel spie­len für die si­che­re Lan­dung von Schia­pa­rel­li ei­ne ent­schei­den­de Rol­le.

Ein Modell von Schiaparelli im Maßstab von 1:24 wurde auch im trisonischen Windkanal in Köln untersucht. Die raue Oberfläche an der Wiedereintrittsseite ist in dem Modell besonders gut zu erkennen. Die Messdaten dieser umfangreichen Experimente zur aerodynamischen Stabilität der Kapsel spielen für die sichere Landung von Schiaparelli eine entscheidende Rolle.

Artikel, in denen diese Medien vorkommen
Weitere Galerien

Hauptmenü