Ex­pe­ri­ment DIA­NE er­folg­reich durch­ge­führt

Ex­pe­ri­ment DIA­NE er­folg­reich durch­ge­führt
Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Experiment DIANE erfolgreich durchgeführt

Das Ex­pe­ri­ment DIA­NE des Stu­den­ten­teams der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den ist er­folg­reich in der RE­XUS-21-Ra­ke­te ge­star­tet. Das Team tes­te­te ei­ne rund sie­ben Me­ter lan­ge, stab­för­mi­ge An­ten­ne, die sich wäh­rend des Flugs in Schwe­re­lo­sig­keit ent­fal­ten soll­te. Das dy­na­mi­sche Flug­ver­hal­ten der An­ten­ne wur­de mit ei­ner Ka­me­ra be­ob­ach­tet. Zu­dem sen­de­te die An­ten­ne ein Si­gnal, das Ama­teur­fun­ker in Nord­eu­ro­pa emp­fan­gen soll­ten. An­schlie­ßend wer­ten die Stu­die­ren­den die ge­sam­mel­ten Da­ten des Ex­pe­ri­ments aus.

Das Experiment DIANE des Studententeams der Technischen Universität Dresden ist erfolgreich in der REXUS-21-Rakete gestartet. Das Team testete eine rund sieben Meter lange, stabförmige Antenne, die sich während des Flugs in Schwerelosigkeit entfalten sollte. Das dynamische Flugverhalten der Antenne wurde mit einer Kamera beobachtet. Zudem sendete die Antenne ein Signal, das Amateurfunker in Nordeuropa empfangen sollten. Anschließend werten die Studierenden die gesammelten Daten des Experiments aus.

Weitere Galerien

Hauptmenü