An­dre­as Dipplho­fer (AZO), Kath­rin Len­vain (AZO), Jur­gis Ale­kan­dra­vi­ci­us, Sau­li­us Ru­dys, Rolf-Die­ter Fi­scher (Tech­no­lo­gie­mar­ke­ting DLR),

An­dre­as Dipplho­fer (AZO), Kath­rin Len­vain (AZO), Jur­gis Ale­kan­dra­vi­ci­us, Sau­li­us Ru­dys, Rolf-Die­ter Fi­scher (Tech­no­lo­gie­mar­ke­ting DLR),
Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Andreas Dipplhofer (AZO), Kathrin Lenvain (AZO), Jurgis Alekandravicius, Saulius Rudys, Rolf-Dieter Fischer (Technologiemarketing DLR),

Der DLR-Spe­zi­al­preis des Eu­ro­pean Sa­tel­li­te Na­vi­ga­ti­on Com­pe­ti­ti­on geht nach Li­tau­en. Sau­li­us Ru­dys, Wis­sen­schaft­ler an der Vil­ni­us Uni­ver­si­ty in Li­tau­en, hat ein Sys­tem ent­wi­ckelt, das die Si­cher­heit im Luft­ver­kehr wei­ter er­hö­hen soll.

Der DLR-Spezialpreis des European Satellite Navigation Competition geht nach Litauen. Saulius Rudys, Wissenschaftler an der Vilnius University in Litauen, hat ein System entwickelt, das die Sicherheit im Luftverkehr weiter erhöhen soll.

Weitere Galerien

Hauptmenü