Alex­an­der Gerst ak­ti­viert EML und Mag­Vek­tor/MFX

Alex­an­der Gerst ak­ti­viert EML und Mag­Vek­tor/MFX
Credit: NASA/ESA.

Alexander Gerst aktiviert EML und MagVektor/MFX

Der deut­sche ESA-Astro­naut Alex­an­der Gerst war vom 28. Mai bis zum 10. No­vem­ber 2014 für die Missi­on "Blue Dot" auf der In­ter­na­tio­na­len Raum­sta­ti­on ISS im Ein­satz. Wäh­rend der 165-tä­gi­gen Missi­on war er in 100 ver­schie­de­ne Ex­pe­ri­men­te al­ler ISS-Part­ner ein­ge­bun­den. Hier im Bild schal­tet Alex­an­der Gerst die ESA-Ex­pe­ri­men­te EML und Mag­Vek­tor/MFX im Co­lum­bus-La­bor ein.

Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst war vom 28. Mai bis zum 10. November 2014 für die Mission "Blue Dot" auf der Internationalen Raumstation ISS im Einsatz. Während der 165-tägigen Mission war er in 100 verschiedene Experimente aller ISS-Partner eingebunden. Hier im Bild schaltet Alexander Gerst die ESA-Experimente EML und MagVektor/MFX im Columbus-Labor ein.

Artikel, in denen diese Medien vorkommen
Weitere Galerien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü