Re­bec­ca Ro­deck

Rebecca Rodeck
Re­bec­ca Ro­deck
Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

Rebecca Rodeck

Am In­sti­tut für In­stand­hal­tung und Mo­di­fi­ka­ti­on sol­len im Be­reich Luft­fahrt un­ter an­de­rem ein­zel­ne MRO-Pro­zes­se („Main­te­nance, Re­pair and Ope­ra­ti­ons“) mit Hil­fe di­gi­ta­ler In­for­ma­ti­ons­schnitt­stel­len zu ef­fek­ti­ven und mo­du­la­ren Pro­zess­ket­ten ver­knüpft wer­den. Re­bec­ca Ro­deck, Lei­te­rin der Ab­tei­lung War­tungs- und Re­pa­ra­tur­tech­no­lo­gi­en, be­schäf­tigt sich mit ih­rem Team mit In­stand­hal­tungs­pro­zes­sen bei Flug­zeu­gen. Künst­li­che In­tel­li­genz ist zum Bei­spiel bei der vor­beu­gen­den War­tung und Re­pa­ra­tur von Be­deu­tung, wel­che Kos­ten und Ma­te­ri­al ein­spart.

Am Institut für Instandhaltung und Modifikation sollen im Bereich Luftfahrt unter anderem einzelne MRO-Prozesse („Maintenance, Repair and Operations“) mit Hilfe digitaler Informationsschnittstellen zu effektiven und modularen Prozessketten verknüpft werden. Rebecca Rodeck, Leiterin der Abteilung Wartungs- und Reparaturtechnologien, beschäftigt sich mit ihrem Team mit Instandhaltungsprozessen bei Flugzeugen. Künstliche Intelligenz ist zum Beispiel bei der vorbeugenden Wartung und Reparatur von Bedeutung, welche Kosten und Material einspart.

Weitere Galerien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü