Die Zukunft fliegt elektrisch

Elektrisches Fliegen

Elektrisches Fliegen - emissionsfrei, mit neuem Look und leiser
Elektrisches Fliegen - emissionsfrei, mit neuem Look und leiser
Bild 1/6, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Elektrisches Fliegen - emissionsfrei, mit neuem Look und leiser

Elektrischs Fliegen vereint mehrere Vorteile: Es ist lokal emissionsfrei, leiser und ermöglicht völlig neue Mobilitätsangebote.

Electric Flight Demonstrator (grafische Darstellung)
Electric Flight Demonstrator (grafische Darstellung)
Bild 2/6, Quelle: DLR/Hendrik Weber, www.wda.de

Electric Flight Demonstrator (grafische Darstellung)

Während bisher nur batterie-elektrisch angetriebene Kleinflugzeuge in Betrieb sind und sich hybrid-elektrische Kleinflugzeuge in der Flugerprobung befinden, hat das DLR) gemeinsam mit Siemens, MTU Aero Engines und RUAG Aviation eine Machbarkeitsstudie für ein 19-sitziges Testflugzeug auf Basis einer Dornier Do-228 erstellt. Die Studie zeigt gute Erfolgschancen für den Umbau und die Erprobung eines nationalen Electric Flight Demonstrator, der über ein vollwertiges elektrisches Antriebssystem in der 500-Kilowatt-Leistungsklasse in den Ausbaustufen batterie-elektrischer Betrieb und hybrid-elektrischer Betrieb mit zusätzlichem Gasturbinengenerator verfügt.

Die HY4 des DLR über dem Stuttgarter Flughafen
Die HY4 des DLR über dem Stuttgarter Flughafen
Bild 3/6, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Die HY4 des DLR über dem Stuttgarter Flughafen

Simulation des HY4-Flugs

Viersitziges Brennstoffzellenflugzeug im Flug
Erstflug für viersitziges Brennstoffzellenflugzeug
Bild 4/6, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Erstflug für viersitziges Brennstoffzellenflugzeug

Im September 2016 startete die HY4, das erste viersitzige Passagierflugzeug, das mit einer Brennstoffzelle angetrieben wird, am Flughafen Stuttgart zum Erstflug.

Elektrische Antriebe ermöglicht innovative Flugzeugkonzepte
Elektrische Antriebe ermöglicht innovative Flugzeugkonzepte
Bild 5/6, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Elektrische Antriebe ermöglicht innovative Flugzeugkonzepte

Kurz- und Mittelstreckenflugzeugkonzept mit einem hybrid-elektrischem Antrieb

Umweltverträglicher Luftverkehr der Zukunft
Umweltverträglicher Luftverkehr
Bild 6/6, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Umweltverträglicher Luftverkehr

Elektrisches Fliegen kann ein wichtiger Teil für einen schadstofffreien Luftverkehr der Zukunft

Die Zunahme des weltweiten Luftverkehrs und die ökologische Verantwortung, der sich die Bundesregierung im Pariser Klimaschutzabkommen verpflichtet hat, stellen die Luftfahrt vor große Herausforderungen. Schließlich gehen Prognosen in den nächsten 20 Jahren von einer Verdopplung der weltweiten Flugzeugflotte aus. Für die Zukunftsfähigkeit des Luftverkehrssystems ist es daher unumgänglich, belastende Auswirkungen deutlich zu verringern, folglich spielt die Forschung an alternativen Antriebssystemen in der Luftfahrt eine Schlüsselrolle.

Elektrisches Fliegen verspricht große Potenziale

Zu diesem Zweck forscht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) an hybrid-elektrischen Flugzeugen, die einen wichtigen Baustein im Luftverkehr der Zukunft darstellen können. Elektrisches Fliegen eröffnet völlig neue Möglichkeiten den Schadstoffausstoß am Flugzeug gegebenenfalls drastisch zu senken und auch die Lärmbelastung signifikant zu reduzieren. Außerdem ermöglichen elektrische Antriebe komplett neue Flugzeugkonfigurationen, die den Treibstoffverbrauch und damit die Emissionen weiter reduzieren dürften. In der Summe haben elektrische Flugzeuge das Potenzial die Mobilität grundlegend zu verändern, denn leise und saubere Verkehrsmittel ermöglichen fliegende Zubringerdienste direkt aus dem Stadtzentrum zum nächstgrößeren Flughafen.

Das DLR forscht an der Vision elektrischen Fliegens

Das DLR ist die einzige Großforschungseinrichtung in Europa, die in der Lage ist, alle Aspekte des elektrischen Fliegens zu verfolgen und die heute noch offenen Fragen zu beantworten. Dazu forscht das DLR an unterschiedlichen Antriebstechnologien – von den Konzepten über Simulation bis hin zu ihrer Integration in neue Flugzeugkonfigurationen. Gleichzeitig untersuchen die Wissenschaftler die Auswirkungen auf das Gesamtsystem Luftfahrt, das heißt mit welchen Folgen ist für Reisende, Fluglinien und Flughäfen zu rechnen.

Als Antwort auf das Pariser Klimaschutzabkommen, gehört es zu den wichtigsten Zielen im Luftverkehr der Zukunft, Elektroantriebe in Fracht- und Passagiermaschinen einsetzen zu können.

Kontakt
  • Dr. Andreas Klöckner
    Koordinator elektrisches Fliegen
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Programmstrategie Luftfahrt
    Telefon: +49 2203 601-2449
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Annabel Brückmann
    Strategische Kommunikation Luftfahrt
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Programmstrategie Luftfahrt
    Telefon: +49 2203-601-5080
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren

8 Artikel

Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü