Das Pro­jekt Li­li­en­thal-Glei­ter

Lilienthal Gleiter beim Strömungstest im Windkanal
Strö­mungs­test im Wind­ka­nal
Bild 1/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Strömungstest im Windkanal

Bei Strö­mungs­tests in­ner­halb des DNW-Wind­ka­nals im nie­der­län­di­schen Mar­knes­se muss sich Li­li­ent­hals Kon­struk­ti­on be­wei­sen.
Strömungsmessung im Windkanal
Strö­mungs­mes­sung im Wind­ka­nal
Bild 2/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Strömungsmessung im Windkanal

Die Mess­da­ten ver­schie­de­ner Wind­win­kel wer­den auf ein 3D-Mo­dell über­tra­gen. An­hand die­ser Da­ten be­stä­tigt das DLR die Flug­fä­hig­keit und Sta­bi­li­tät von Li­li­ent­hals Glei­ter. In der un­te­ren lin­ken Bil­de­cke ist der Win­kel zu se­hen, in dem der Glei­ter fron­tal zum Wind aus­ge­rich­tet ist. Die CP-Ska­la am rech­ten Bild­rand be­schreibt den Luft­wi­der­stand.
Hand­ar­beit wie vor 125 Jah­ren
Bild 3/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Handarbeit wie vor 125 Jahren

Der Nor­mal­se­gel­ap­pa­rat wird nach Ori­gi­nal­bau­plä­nen mit ent­spre­chen­den Ma­te­ria­li­en nach­ge­baut. In der Glei­ter-Werk­statt des Ot­to-Li­li­en­thal-Mu­se­ums in An­klam be­span­nen Mit­ar­bei­ter des DLR und des Mu­se­ums das Holz­ge­rüst mit dem spe­zi­ell nach­emp­fun­de­nen Stoff.
Nachbau des Großen Doppeldeckers von Otto Lilienthal vor dem Start
Nach­bau des Großen Dop­pel­deckers von Ot­to Li­li­en­thal vor dem Start
Bild 4/5, Credit: DLR

Nachbau des Großen Doppeldeckers von Otto Lilienthal vor dem Start

Der ame­ri­ka­ni­sche Glei­ter-Pi­lot An­drew Beem steu­er­te den Dop­pel­de­cker von Li­li­en­thal.
Flug des Lilienthal-Doppeldeckers
Flug des Li­li­en­thal-Dop­pel­deckers
Bild 5/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Flug des Lilienthal-Doppeldeckers

Die Flü­ge wa­ren bis zu 100 Me­ter weit – von den Dü­nen bis zum Meer.

125 Jahre Menschenflug: Otto Lilienthal war der Pionier der Luftfahrt. Er war der erste, der erkannt und dokumentiert hat, dass ein gewölbter Flügel mehr Auftrieb erzeugen kann als ein flacher – sogar mehr als doppelt so viel. Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben den "Normalsegelapparat" nach Originalbauplänen nachgebaut. Das Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik hat das erste Serienflugzeug der Geschichte im Windkanal auf seine aerodynamischen Eigenschaften untersucht und konnte Lilienthal als Ahnherrn der modernen Luftfahrt bestätigen.

Kontakt
  • Jens Wucherpfennig
    Kom­mu­ni­ka­ti­on Göt­tin­gen und Han­no­ver
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)

    Po­li­tik­be­zie­hun­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Telefon: +49 551 709-2108
    Fax: +49 551 709-12108
    Bunsenstr. 10
    37073 Göttingen
    Kontaktieren
8 Artikel
5 Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü