7. Januar 2016

Umfassendes Buch zur Automatisierung von Fahrzeugen: Autonomes Fahren

360-Grad-Fahrsimulator
Bild 1/2, Quelle: DLR (CC-BY 3.0).

360-Grad-Fahrsimulator

Neue Assistenzsysteme können in Verkehrssimulatoren erprobt werden.

Ansicht des Buchumschlags
Bild 2/2, Quelle: Quelle: Springer.

Ansicht des Buchumschlags

Das Buch "Autonomes Fahren - Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte" ist im Jahr 2015 beim Springer Verlag erschienen

Ist das voll automatisierte, autonom fahrende Auto zum Greifen nah? Testfahrzeuge und Zulassungen in den USA erwecken diesen Eindruck, werfen aber gleichzeitig viele neue Fragestellungen auf. Wie werden autonome Fahrzeuge in das aktuelle Verkehrssystem integriert? Wie erfolgt ihre rechtliche Einbettung? Welche Risiken bestehen und wie wird mit diesen umgegangen? Und welche Akzeptanz seitens der Gesellschaft sowie des Marktes kann hinsichtlich dieser Entwicklungen überhaupt erwartet werden? Das Buch "Autonomes Fahren - Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte", das unter der Mitwirkung von Barbara Lenz, Leiterin des Instituts für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), entstanden ist, gibt Antworten auf ein breites Spektrum dieser und weiterer Fragen.

Expertinnen und Experten aus Deutschland und den USA beschreiben aus ingenieur- und gesellschaftswissenschaftlicher Sicht zentrale Themen im Zusammenhang mit der Automatisierung von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr. Sie zeigen auf, welche "Entscheidungen" einem autonomen Fahrzeug abverlangt werden beziehungsweise welche "Ethik" programmiert werden muss. Die Autorinnen und Autoren diskutieren Erwartungen und Bedenken, die die individuelle wie auch die gesellschaftliche Akzeptanz des autonomen Fahrens kennzeichnen. Ein durch autonome Fahrzeuge erhöhtes Sicherheitspotenzial wird den Herausforderungen und Lösungsansätzen, die bei der Absicherung des Sicherheitskonzeptes eine Rolle spielen, gegenübergestellt. Zudem erläutern sie, welche Veränderungsmöglichkeiten und Chancen sich für unsere Mobilität und die Neuorganisation des Verkehrsgeschehens ergeben, nicht zuletzt auch für den Güterverkehr. Das Buch bietet somit eine aktuelle, umfassende und wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit dem zukunftsweisenden Thema "Autonomes Fahren".

Das vollständige Buch zum Download: Autonomes Fahren - Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte

Kontakt
  • Dorothee Bürkle
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Media Relations
    Telefon: +49 2203 601-3492
    Telefax: +49 2203 601-3249
     
    Kontaktieren
  • Prof. Dr. Barbara Lenz
    Institutsleiterin
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Verkehrsforschung
    Telefon: +49 30 67055-644
    Rutherfordstraße  2
    12489 Berlin
    Kontaktieren

Neueste Nachrichten

Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü