15. September 2016

"m4 Moun­tains - Die vier­te Di­men­si­on": DLR ver­öf­fent­licht neu­es Buch in Zu­sam­men­ar­beit mit Rein­hold Mess­ner

Buch­co­ver: "m4 Moun­tains - Die vier­te Di­men­si­on"
Bild 1/4, Credit: Verlag Piper/Malik.

Buchcover: "m4 Mountains - Die vierte Dimension"

Ste­fan Dech, Nils Spar­was­ser (bei­de DLR) und Rein­hold Mess­ner ha­ben ihr neu­es Buch "m4 Moun­tains - Die vier­te Di­men­si­on" vor­ge­stellt. Auf über 200 Sei­ten prä­sen­tie­ren die Haupt­au­to­ren fo­to­rea­lis­tisch auf­be­rei­te­tet Ge­län­de­mo­del­le aus Sa­tel­li­ten­da­ten der 13 schöns­ten und gleich­zei­tig ge­fähr­lichs­ten Ber­ge un­se­res Pla­ne­ten.
Die Au­to­ren bei der Buch­vor­stel­lung in Ber­lin
Bild 2/4, Credit: Reiner Zensen.

Die Autoren bei der Buchvorstellung in Berlin

Die Au­to­ren Ste­fan Dech, Rein­hold Mess­ner und Nils Spar­was­ser prä­sen­tier­ten ihr ge­mein­sa­mes Werk bei ei­ner Pres­se­kon­fe­renz in Ber­lin.
Ab­bil­dung Mat­ter­horn
Bild 3/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Abbildung Matterhorn

Die Ab­bil­dun­gen der Ber­ge, wie hier das Mat­ter­horn, ent­stan­den mit Hil­fe höch­stauf­lö­sen­der op­ti­scher Sa­tel­li­ten­da­ten. Durch die Wei­ter­ent­wick­lung pho­to­gram­me­tri­scher Ver­ar­bei­tungs­ver­fah­ren am Earth Ob­ser­va­ti­on Cen­ter des DLR konn­ten die Fels­mas­si­ve auf nie da­ge­we­se­ne Wei­se ab­ge­bil­det wer­den.
Ab­bil­dung Mount Ever­est
Bild 4/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Abbildung Mount Everest

Die Sa­tel­li­ten­da­ten er­lau­ben ei­ne Auf­lö­sung von 70 bis hin zu 40 Zen­ti­me­ter, wo­durch die Bil­der ei­nem das Ge­fühl ge­ben, als ob man ge­ra­de selbst vor dem Berg, wie hier dem Mount Ever­est, steht. Dank der be­glei­ten­den Tex­te von Rein­hold Mess­ner und Er­fah­rungs­be­rich­te an­de­rer Al­pi­nis­ten ge­winnt der Le­ser ei­nen um­fas­sen­den Ein­druck von der Schön­heit und dem für Berg­stei­ger so an­zie­hen­den Reiz der ab­ge­bil­de­ten Ber­grie­sen. Sie ge­ben ei­nem die Chan­ce ei­nen Berg zu er­le­ben, denn der Durch­schnitts-Gip­fel­stür­mer viel­leicht nie er­klim­men wird.

Mit dem neuen Buch "m4 Mountains – Die vierte Dimension", erschienen bei Ma­lik, hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen weiteren Bildband aus der Welt der satellitengestützten Erdbeobachtung vorgestellt. Auf über 200 Seiten präsentieren Stefan Dech und Nils Sparwasser zusammen mit Bergsteigerlegende Reinhold Messner faszinierende Berge unseres Planeten auf völlig neuartige Art und Weise. Durch die Weiterentwicklung photogrammetrischer Verarbeitungsverfahren am Earth Observation Center des DLR konnten mit Hilfe höchstauflösender optischer Satellitendaten die Bergriesen in bislang unerreichter Qualität vermessen und fotorealistisch visualisiert werden. Anhand von 13 ausgewählten Bergen und persönlichen Erlebnisberichten herausragender Bergsteiger verdichtet Reinhold Messner die Geschichte des Alpinismus und liefert so neben der dreidimensionalen Kartierung durch Erdbeobachtung quasi die vierte Dimension (m4). Messner betont: "Die Bilder des DLR gaben mir die Möglichkeit, die Geschichte des Alpinismus völlig neu zu erzählen".

Zusammen mit eigens erstellten topographischen Karten, geographischen Zusatzinformationen und plakativen Informationsgraphiken entstehen so individuelle Portraits, die den besonderen Charakter jedes einzelnen Berges greifbar machen.

m4 Mountains - Die vierte Dimension
m4 Mountains - Die vierte Dimension
Credit: DLR

In enger Kooperation mit der französischen Raumfahrtagentur Co­RoT Spe­ci­al und der Firma Eu­ro­pean Space Ima­ging in München wurden über zwei Jahre hinweg Daten für die Berechnung der hochgenauen Geländemodelle aufgenommen. Dazu wurden die Aufnahmeparameter für die genutzten Pléiades- und WorldView-Satelliten in Absprache mit den Wissenschaftlern des DLR schrittweise optimiert. Beim Überflug über das Zielgebiet machen die Satelliten kurz hintereinander drei Messaufnahmen. Mit dem sogenannten "Semi-Global-Matching"-Verfahren wurden im EOC für jeden Bildpunkt korrespondierende Punkte in den Bild-"Triplets" identifiziert. Wie beim menschlichen Sehen kann so aus den Winkelunterschieden der einzelnen Aufnahmen ein dreidimensionales Geländemodell rekonstruiert werden. Mit den generierten Höhenmodellen und den Farbinformationen der einzelnen Spektralkanäle wurden am Computer schließlich fotorealistische virtuelle Abbilder der Berge geschaffen, die sich aus beliebigen Richtungen betrachten und virtuell umfliegen lassen.

Dank dieses Verfahrens erhalten die Leser einen spektakulären Blick auf die 13 Felsmassive, aus Blickwinkeln, die auf konventionellem Weg nicht möglich sind. "Durch die Verknüpfung der wissenschaftlichen Bildwelt mit den authentischen Berichten der Alpinisten werden die Herausforderungen der Berge auf einmalige Art erlebbar." sagt Stefan Dech, Co-Autor und Direktor am Earth Observation Center.

Geländemodelle sind eine essentielle Grundlage für räumliche Planungen und Analysen. Daher hat das DLR auch die Mission TanDEM-X durchgeführt, im Zuge derer das beste vollständige Geländemodell der Erdoberfläche generiert wurde. Für die im Buch gezeigten extrem detaillierten Darstellungen wurden allerdings noch höher aufgelöste optische Daten genutzt, die nur punktuell verfügbar gemacht werden können.

"Wissenschaft, die Wissen schafft für eine lebenswerte Zukunft." so Prof. Pascale Ehrenfreund, Vorstandsvorsitzende des DLR, in ihrem Vorwort zum Buch, "Um dieses Ziel zu erreichen, muss sich die Wissenschaft der Gesellschaft gegenüber weiter öffnen und interdisziplinäre Grenzen überwinden. Ungewöhnliche und faszinierende Projekte wie dieses sind ein Schritt in die richtige Richtung."

Kontakt
  • Elisabeth Schreier
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Stand­ort Kom­mu­ni­ka­ti­on Ober­pfaf­fen­ho­fen
    Telefon: +49 8153 28-1787
    Münchener Straße 20
    82234 Weßling
    Kontaktieren
  • Prof. Dr. Stefan Dech
    Di­rek­tor DFD
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Deut­sches Fer­ner­kun­dungs­da­ten­zen­trum
    Earth Ober­ser­va­ti­on Cen­ter (EOC)
    Münchener Straße 20
    82234 Weßling
    Kontaktieren
  • Nils Sparwasser
    Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­ti­on und Vi­sua­li­sie­rung
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Ram­fahrt (DLR)
    Deut­sches Fer­ner­kun­dungs­da­ten­zen­trum, Mar­ke­ting und Me­di­en
    Telefon: +49 8153 28-1316
    Fax: +49 8153 28-1313

    Kontaktieren
Bilder zum Thema
Neueste Nachrichten

Hauptmenü