DLR Lampoldshausen

Was­ser­stoff - Ener­gie­trä­ger der Zu­kunft

Forschungs- und Demonstrationsplattform H2ORIZON

For­schungs- und De­mons­tra­ti­ons­platt­form H2ORI­ZON

In Lampoldshausen befindet sich mit dem DLR-Institut für Raumfahrtantriebe einer der größten Wasserstoffnutzer Europas und, in direkter Nachbarschaft, der derzeit größte Windpark in Baden-Württemberg. Auf Basis dieser Infrastrukturen bauen das DLR-Institut und die ZEAG Energie AG gemeinsam ein wasserstoffbasiertes, vernetztes Energiesystem auf. So wird Sektorenkopplung von Energiewirtschaft, Verkehr und Raumfahrt im Megawatt-Maßstab realisiert.


Download
Bild 1/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)
Zero Emission – Wasserstoffstandort Lampoldshausen

Ze­ro Emis­si­on – Was­ser­stoffs­tand­ort Lam­polds­hau­sen

Im Zentrum des Projekts „Zero Emission“ stehen die Erzeugung und der Einsatz von grünem Wasserstoff. Ziel ist es, die Chancen und Herausforderungen des breiten Einsatzes von regenerativ gewonnenem Wasserstoff zu erforschen und umzusetzen – unter den speziellen Bedingungen eines energieintensiven Standorts für Tests von Raumfahrtantrieben.


Download
Bild 2/4, Credit: DLR
Bereit zum Abtransport!

Be­reit zum Trans­port!

Der an der Forschungs- und Demonstrationsplattform H2ORIZON regenerativ erzeugte Wasserstoff ist bereit zum Transport. Ein spezieller Trailer steht bereit, um den gasförmigen Wasserstoff zu seinem Einsatzort zu fahren.


Download
Bild 3/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)
Der Raketentreibstoff Wasserstoff

Der Ra­ke­ten­treib­stoff Was­ser­stoff

Das DLR Lampoldshausen hat bereits jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit großen Mengen von Wasserstoff durch die Raketentriebwerkstests. Somit bietet der Standort eine einmalige Entwicklungs- und Testumgebung, um Wasserstofftechnologien und Verfahren in der Praxis zu erproben, weiterzuentwickeln und in die Anwendung zu bringen.


Download

Wasserstoff: Das DLR Lampoldshausen hat durch die Triebwerkstest jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit großen Mengen von Wasserstoff. Diese Erfahrungen fließen nun in den Technologietransfer aus der Raumfahrt in die Sektoren Energie und Mobilität.

Medienelemente
Weitere Galerien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü