Ver­ti­ka­le Mess­stre­cke (VMK)

VMK Köln
VMK Köln
Bild 1/4, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

VMK Köln

Ver­ti­ka­le Mess­stre­cke Köln VMK mit in­te­grier­tem Ra­ke­ten­heck­mo­dell
Vertikalausdehnung
Ver­ti­ka­l­aus­deh­nung
Bild 2/4, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Vertikalausdehnung

Ver­ti­ka­le Aus­de­hung des VMK mit Dü­se, Kran­an­la­ge und Schall­dämp­fer
Messkammer des VMK
Mess­kam­mer des VMK
Bild 3/4, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Messkammer des VMK

Mess­kam­mer des VMK mit op­ti­schen und me­cha­ni­schen Schnitt­stel­len
Vertikale Messstrecke
Ver­ti­ka­le Mess­stre­cke
Bild 4/4, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Vertikale Messstrecke

Ver­ti­ka­le Mess­stre­cke Köln VMK mit in­te­grier­tem Ra­ke­ten­heck­mo­dell

Die Vertikale Messstrecke (VMK) des DLR-Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik in Köln ist ein Windkanal, der es ermöglicht die aerothermodynamischen Lasten an Flugkörpern bis Mach 3.2 bei bodennahen Bedingungen exakt zu duplizieren, um Flugkörper und Raumfahrzeuge aerothermisch zu charakterisieren sowie einzelne Komponenten für den Flug zu qualifizieren.

Simulation aerodynamischer Lasten an Flugkörpern

Die VMK des Deutschen Zentrums- für Luft- und Raumfahrt ist deutschlandweit einzigartig. Bei dieser Anlage gelangt die Luft über ein Ventil zur Regelung des Ruhedrucks zu einer auswechselbaren rotationssymmetrischen Düse. Dahinter tritt sie in die Messkammer, einem überdrucksicheren Betonturm ein, in dem je nach Anwendungsfall das Modell auf einer Verstellvorrichtung des Anstellwinkels oder einer Einschwenkvorrichtung montiert ist.

Die Vertikale Messstrecke VMK erlaubt aerothermale Tests an Flugkörpern durchzuführen und viele Komponenten von Flugkörpern bei realen Flugbedingungen direkt zu qualifizieren. Zusätzlich wird die VMK für Untersuchungen bzgl. der Wechselwirkung zwischen der Raketenumströmung und dem heißen Plume genutzt.

Kontakt
  • Volker Speelmann
    Lei­tung Zen­tra­les In­ves­ti­ti­ons­ma­na­ge­ment
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Zen­tra­les In­ves­ti­ti­ons­ma­na­ge­ment
    Telefon: +49 2203 601-4103
    Fax: +49 2203 601-4115
    Linder Höhe
    Köln
    Kontaktieren
  • Prof. Dr.-Ing. Ali Gülhan
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Ae­ro­dy­na­mik und Strö­mungs­tech­nik
    Über- und Hy­per­schall­tech­no­lo­gie
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren

Hauptmenü