Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik

Windkanalversuche
Windkanalversuche
Bild 1/4, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Windkanalversuche

Fortschritte auf dem Gebiet der Lärmforschung in der Luftfahrt, aber auch die Übertragung von Forschungsergebnissen in die Anwendung, hängen in starkem Maße von geeigneten aeroakustischen Windkanalanlagen ab.

Gebäude Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik in Braunschweig
Gebäude Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik in Braunschweig
Bild 2/4, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Gebäude Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik in Braunschweig

Das Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik ist ein führendes Forschungsinstitut auf den Gebieten Flugzeug-Aerodynamik, Flugzeug-Aeroakustik und Raumfahrt-Aerothermodynamik. Es ist an zwei Standorten - Braunschweig und Göttingen - beheimatet und unterhält in Köln eine Abteilung. 267 Mitarbeiter, davon 182 Wissenschaftler, befassen sich mit theoretisch-numerischen und experimentellen Untersuchungen an Luft- und Raumfahrzeugen, wobei die Experimente sowohl in Windkanälen wie auch in Flugversuchen durchgeführt werden.

Flugversuche
Flugversuche
Bild 3/4, Quelle: DLR (CC-BY 3.0)

Flugversuche

Flugversuche des Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik

Numerische Simulationsverfahren
Numerische Simulationsverfahren
Bild 4/4, Quelle: Montage/DLR

Numerische Simulationsverfahren

Strömungssimulation am DLR-Forschungsflugzeug A320 ATRA. 

Das DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik (AS) ist ein führendes Forschungsinstitut auf den Gebieten Flugzeug- und Fahrzeug-Aerodynamik, Flugzeug-Aeroakustik und Raumfahrt-Aerothermodynamik. Es ist an zwei Standorten – Braunschweig und Göttingen – beheimatet und unterhält in Köln eine Abteilung. 362 Mitarbeiter, davon rund 70 Prozent Wissenschaftler, befassen sich mit theoretisch-numerischen und experimentellen Untersuchungen an Luft- und Raumfahrzeugen sowie bodengebundenen Fahrzeugen, wobei die Experimente sowohl in Windkanälen wie auch in Flugversuchen durchgeführt werden. Das Institut hat seinen Ursprung in der Aerodynamischen Versuchsanstalt (AVA) Göttingen, die 1907 gegründet wurde.

Kontakt
  • Prof.-Dr. Cord-Christian Rossow
    Institutsleitung - Braunschweig
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
    Telefon: +49 531 295-2400
    Telefax: +49 531 295-2320
    Lilienthalplatz  7
    38108 Braunschweig
    Kontaktieren
  • Prof. Dr. Andreas Dillmann
    Institutsleitung - Göttingen - Köln
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik
    Telefon: +49 551 709-2177
    Telefax: +49 551 709-2889
    Bunsenstraße 10
    37073 Göttingen
    Kontaktieren
Flugzeugentwicklung der Zukunft – Die Numerische Simulation
{youtube preview image}

Das Video ist aus Datenschutzgründen deaktiviert, damit keine ggf. unerwünschte Datenübertragung zu YouTube stattfindet. Zur Aktivierung bitte klicken. Das Video wird dann automatisch gestartet.

Forschung
Projekte

Institutsfakten

  • Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik: Summe aller Publikationen – davon 14 Prozent Open-Access (2014 bis 2018)

    1998,328
    2326
  • Publikationen ohne Open-Access (2014-2018)
    1998,328
    1998
  • Publikationen Open-Access (2014-2018)
    1998,328
    328
Institutsfakten
  • Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik: Anzahl Doktoranden (Jahr 2018)

    Icon Nachwuchsförderung
    62
  • Jahr 2018
    Icon Nachwuchsförderung
    62
Institutsfakten
  • Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik: Anzahl Mitarbeitende (Jahr 2018)

    56,306
    362
  • Weibliche Mitarbeitende
    56,306
    56
  • Männliche Mitarbeitende
    56,306
    306
Infrastruktur
Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü