In­sti­tut für An­triebs­tech­nik

Technische Einrichtungen des DLR-Instituts für Antriebstechnik
Prüf­stän­de des In­sti­tuts für An­triebs­tech­nik in Köln
Bild 1/3, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Prüfstände des Instituts für Antriebstechnik in Köln

Der Schwer­punkt der For­schungs- und Ent­wick­lungs­ak­ti­vi­tä­ten des In­sti­tuts liegt auf der Wei­ter­ent­wick­lung von luft­at­men­den Tur­bo-Flug­trieb­wer­ken hin­sicht­lich Wir­kungs­grad, Ge­wicht, Schad­stoff- und Lär­me­mis­sio­nen.
Next-Generation-Turbine (NG-Turb)
Next-Ge­ne­ra­ti­on-Tur­bi­ne (NG-Turb)
Bild 2/3, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Next-Generation-Turbine (NG-Turb)

Be­dingt durch die Tur­bi­nen­ent­wick­lung der letz­ten Jah­re wird in der Ab­tei­lung in Göt­tin­gen ein neu­er Tur­bi­nen­prüf­stand er­rich­tet, der ei­ner­seits in der La­ge ist, die wich­tigs­ten Strö­mungs­pa­ra­me­ter von zu­künf­ti­gen Hoch­leis­tungs­tur­bi­nen zu si­mu­lie­ren und an­de­rer­seits groß ge­nug ist, dass auch de­tail­lier­te Mes­sun­gen im Strö­mungs­feld oder an der Mo­dell­tur­bi­ne durch­ge­führt wer­den kön­nen.
Projekt PERFEKT
Pro­jekt PER­FEKT
Bild 3/3, Credit: DLR (CC BY-NC-ND 3.0)

Projekt PERFEKT

Mit der Vor­ent­wurf­sum­ge­bung für Flug­zeug­trieb­wer­ke und Ga­stur­bi­nen GT­lab durch­ge­führ­ter Ent­wurf ei­nes Ge­trie­be­fan-Trieb­werks. Das Kon­zept wur­de im Rah­men des in­ter­dis­zi­pli­nären Pro­jekts PER­FECT (Pre­li­mi­na­ry De­sign and Eva­lua­ti­on of Fu­ture En­gi­ne Con­cepts) er­stellt.

Das DLR-Institut für Antriebstechnik ist mit seinen Forschungsarbeiten an seinen Standorten Köln, Berlin, Göttingen und Trauen auf die Entwicklung leistungsfähiger und umweltfreundlicher Flugantriebe und Kraftwerksturbinen ausgerichtet. Die Forschungsarbeiten umfassen sowohl die Entwicklung und Anwendung hoch effizienter Methoden und schneller Simulationsverfahren wie auch den Einsatz einzigartiger Prüfstände und anspruchsvoller Messverfahren. Die Forschungsthemen betreffen leistungsfähige und leise Antriebskonzepte, umweltfreundliche Turbokomponenten und schadstoffarme Brennkammern.

Kontakt
  • Prof. Dr. Reinhard Mönig
    In­sti­tuts­lei­tung Köln
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für An­triebs­tech­nik
    Telefon: +49 2203 601-2250
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Dr. Andreas Döpelheuer
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für An­triebs­tech­nik
    Trieb­werk
    Telefon: +49 2203 601-2281
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Kerstin Tönjes-Treike
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für An­triebs­tech­nik
    Trieb­werk
    Telefon: +49 2203 601-2250
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Das DLR in zwei Minuten
Das DLR in zwei Minuten
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.
Credit: DLR
Forschung
Projekte
Infrastruktur
Institutsfakten
  • 45,110
    155

    In­sti­tut für An­triebs­tech­nik: An­zahl ISI/Sco­pus-re­fe­rier­te Pu­bli­ka­tio­nen (2016-2020)

  • 45,110
    45
    ISI/Scopus-referierte OpenAccess Publikationen (frei zugänglich)
  • 45,110
    110
    ISI/Scopus-referierte Publikationen (zugangsbeschränkt)
Institutsfakten
  • 28,190
    218

    In­sti­tut für An­triebs­tech­nik: An­zahl Mit­ar­bei­ten­de (Jahr 2020)

  • 28,190
    28
    Weibliche Mitarbeitende
  • 28,190
    190
    Männliche Mitarbeitende
Institutsfakten
  • 39,42
    81

    In­sti­tut für An­triebs­tech­nik: An­zahl re­fe­rier­ter Zeit­schrif­ten­bei­trä­ge (2016-2020) 

  • 39,42
    39
    referierte Open-Access Zeitschriftenbeiträge (öffentlich zugänglich
  • 39,42
    42
    referierte Zeitschriftenbeiträge (zugangsbeschränkt)

Hauptmenü