Institut für den Schutz terrestrischer Infrastrukturen

Vernetzung der KRITIS (Kritische Infrastrukturen)
Vernetzung kritischer Infrastrukturen (KRITIS)
Bild 1/1, Quelle: DLR

Vernetzung kritischer Infrastrukturen (KRITIS)

Das neue Institut im Rhein-Sieg-Kreis fokussiert seine Forschungsaktivitäten auf den Schutz kritischer Infrastrukturen (KRITIS). Eine zunehmend digitalisierte und vernetzte Welt erfordert, dass Sicherheits- und Schutzaspekte in ihrer Komplexität, Interaktion und Veränderlichkeit überwacht, mit Hilfe digitaler Zwillinge bewertet und über den gesamten Lebenszyklus hinweg abgesichert werden müssen.

Das Institut für den Schutz terrestrischer Infrastrukturen entwickelt geeignete Methoden und Instrumente, um Bedrohungen kritischer Infrastrukturen frühzeitig zu erkennen, zu bewerten und die geeigneten Abwehrmaßnahmen ergreifen zu können.

Kontakt
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Bernhard Hoffschmidt
    Gründungsdirektor
    Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR)
    Institut für den Schutz terrestrischer Infrastrukturen
    Telefon: +49 2203 601-3200
    Kontaktieren
Meilensteine
Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü