In­sti­tut für Quan­ten­tech­no­lo­gi­en

Der Atomchip der MAIUS-Apparatur
Der Atom­chip der MAI­US-Ap­pa­ra­tur
Bild 1/2, Credit: MAIUS-Projektteam/J. Matthias

Der Atomchip der MAIUS-Apparatur

Deut­schen Wis­sen­schaft­lern ist es mit dem Ex­pe­ri­ment MAI­US 1 (Ma­te­rie­wel­len-In­ter­fe­ro­me­trie un­ter Schwe­re­lo­sig­keit) im Ja­nu­ar 2017 erst­ma­lig ge­lun­gen, ein Bo­se-Ein­stein-Kon­den­sat im Welt­raum zu er­zeu­gen.
Cold Atoms Lab – atomchipbasierte Anlage zur Untersuchung ultrakalter Quantengase
Cold Atoms Lab – atom­chip­ba­sier­te An­la­ge zur Un­ter­su­chung ul­tra­kal­ter Quan­ten­ga­se
Bild 2/2, Credit: NASA

Cold Atoms Lab – atomchipbasierte Anlage zur Untersuchung ultrakalter Quantengase

Im Cold Atoms Lab kön­nen Wis­sen­schaft­ler ul­tra­kal­te Atom­wol­ken aus meh­re­ren tau­send Ato­men in Schwe­re­lo­sig­keit be­ob­ach­ten. Denn eis­kalt ist in der Quan­ten­phy­sik nicht kalt ge­nug.

Ziel des DLR-Instituts für Quantentechnologien in Ulm ist es, Präzisionsinstrumente für Raumfahrtanwendungen auf Basis von Quantentechnologien zu entwickeln und in enger Zusammenarbeit mit der Industrie zur Prototypenreife zu bringen. Es schlägt damit eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und Industrie.

Kontakt
  • Prof. Dr. Wolfgang Schleich
    Kom­missa­ri­scher In­sti­tuts­di­rek­tor
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Quan­ten­tech­no­lo­gi­en
    Söflinger Str. 100
    89077 Ulm
    Kontaktieren
Standorte und Büros
Ulm
  • Standorte und Büros
  • Ulm
Meilensteine

Hauptmenü