Institut für Quantentechnologien

Der Atomchip der MAIUS-Apparatur
Der Atomchip der MAIUS-Apparatur
Bild 1/2, Bild: MAIUS-Projektteam/J. Matthias

Der Atomchip der MAIUS-Apparatur

Deutschen Wissenschaftlern ist es mit dem Experiment MAIUS 1 (Materiewellen-Interferometrie unter Schwerelosigkeit) im Januar 2017 erstmalig gelungen, ein Bose-Einstein-Kondensat im Weltraum zu erzeugen.

Cold Atoms Lab – atomchipbasierte Anlage zur Untersuchung ultrakalter Quantengase
Cold Atoms Lab – atomchipbasierte Anlage zur Untersuchung ultrakalter Quantengase
Bild 2/2, Bild: NASA

Cold Atoms Lab – atomchipbasierte Anlage zur Untersuchung ultrakalter Quantengase

Im Cold Atoms Lab können Wissenschaftler ultrakalte Atomwolken aus mehreren tausend Atomen in Schwerelosigkeit beobachten. Denn eiskalt ist in der Quantenphysik nicht kalt genug.

Ziel des DLR-Instituts für Quantentechnologien in Ulm ist es, Präzisionsinstrumente für Raumfahrtanwendungen auf Basis von Quantentechnologien zu entwickeln und in enger Zusammenarbeit mit der Industrie zur Prototypenreife zu bringen. Es schlägt damit eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und Industrie.

Kontakt
  • Prof. Dr. Wolfgang Schleich
    Kommissarischer Institutsdirektor
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Quantentechnologien
    Telefon: +49 731 502 3080
    Söflinger Str.  100
    89077 Ulm
    Kontaktieren
Standorte und Büros
Ulm
Meilensteine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü