In­sti­tut für Sa­tel­li­ten­geo­dä­sie und In­er­ti­al­sen­so­rik

Satellitengeodäsie und Inertialsensorik
Sa­tel­li­ten­geo­dä­sie und In­er­ti­al­sen­so­rik
Bild 1/2, Credit: DLR

Satellitengeodäsie und Inertialsensorik

Das In­sti­tut wird neu­ar­ti­ge In­er­ti­al­sen­so­ren auf Ba­sis quan­ten­tech­no­lo­gi­scher Ver­fah­ren ent­wi­ckeln und viel­ver­spre­chen­de quan­ten­op­ti­sche Me­tho­den für den Ein­satz im Welt­raum tech­no­lo­gisch um­set­zen.
Kepler-Konstellation
Zu­künf­ti­ge Sa­tel­li­ten­na­vi­ga­ti­ons­sys­te­me: "Kep­ler" könn­te auf Ga­li­leo fol­gen
Bild 2/2, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Zukünftige Satellitennavigationssysteme: "Kepler" könnte auf Galileo folgen

Mit der Grün­dung des In­sti­tuts für Sa­tel­li­ten­geo­dä­sie und In­er­ti­al­sen­so­rik in Han­no­ver baut das DLR Kom­pe­ten­zen im Be­reich an­wen­dungs­ori­en­tier­ter Sen­so­rik für neu­ar­ti­ge Sa­tel­li­ten­mis­sio­nen auf, zum Bei­spiel im Be­reich der sa­tel­li­ten­ge­stütz­ten Erd­ver­mes­sung.

Das DLR-Institut für Satellitengeodäsie und Inertialsensorik mit Hauptsitz am Standort Hannover und einer Abteilung in Bremen widmet sich primär Forschungsfragen im Kontext der Nutzung von Quantentechnologien und Quantensensoren und entwickelt Quantenmesstechniken für innovative Anwendungen, bis hin zur Realisierung von Prototypenlösungen.

Kontakt
  • Prof. Dr. Wolfgang Ertmer
    Kom­missa­ri­sche In­sti­tuts­lei­tung
    Deut­sches Zen­trum für Luft-und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Sa­tel­li­ten­geo­dä­sie und In­er­ti­al­sen­so­rik
    Telefon: +49 511 762-2231
    30167 Hannover
    Kontaktieren
Standorte und Büros
Bremen Hannover
Meilensteine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü