In­sti­tut für Soft­wa­re­me­tho­den zur Pro­dukt-Vir­tua­li­sie­rung

virtuelle Darstellung eines Flugzeugs
Pro­dukt­vir­tua­li­sie­rung ei­nes Flug­zeugs
Bild 1/2, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Produktvirtualisierung eines Flugzeugs

Ei­nes der Leit­kon­zep­te der DLR-Luft­fahrt­for­schung ist das "Vir­tu­el­le Pro­dukt", mit dem Ziel der hoch­ge­nau­en ma­the­ma­tisch-nu­me­ri­schen Dar­stel­lung ei­nes flie­gen­den Ve­hi­kels mit all sei­nen Ei­gen­schaf­ten über den ge­sam­ten Le­bens­zy­klus hin­weg.
Neue Räumlichkeiten des Instituts für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualisierung
Das In­sti­tut für Soft­wa­re­me­tho­den zur Pro­dukt-Vir­tua­li­sie­rung am Stand­ort Dres­den
Bild 2/2, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Das Institut für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualisierung am Standort Dresden

Im Ja­nu­ar 2019 be­zog das DLR-In­sti­tut neue Räum­lich­kei­ten auf dem denk­mal­ge­schütz­ten Fa­brik­ge­län­de der ehe­ma­li­gen "Uni­ver­sel­len Wer­ke Dres­den".

Eines der Leitkonzepte der DLR-Luftfahrtforschung ist das „Virtuelle Produkt“, mit dem Ziel der hochgenauen mathematisch-numerischen Darstellung eines fliegenden Vehikels mit all seinen Eigenschaften über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Voraussetzungen hierfür sind multidisziplinäre Simulationsverfahren und Prozessketten/Plattformen, die auf eine effiziente Nutzung künftiger Hochleistungsrechner ausgerichtet sind. Auch werden spezifische Herausforderungen an die Entwicklung von Softwaremethoden sowie an das Management und die Analyse sehr großer Datenmengen gestellt.

Das DLR-Institut für Softwaremethoden zur Produkt-Virtualiserung befasst sich mit der Entwicklung von Programmier- und Datenmodellen zur Nutzung aktueller und zukünftiger paralleler Rechnerarchitekturen, stellt Plattformen für multidisziplinäre Produktanalyse und Optimierung bereit und entwickelt dedizierte Softwaremethoden und Technologien zur Realisierung des Virtuellen Produkts (Data Analytics, Ersatzmodelle, Integrationsplattformen, Softwaresicherheit, virtuelle Zertifizierung). Das Institut wurde 2017 am DLR-Standort Dresden gegründet.

Kontakt
  • Dr. Olaf Brodersen
    Kom­missa­ri­scher In­sti­tuts­lei­ter
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Soft­wa­re­me­tho­den zur Pro­dukt-Vir­tua­li­sie­rung
    Telefon: +49 531 295-2445
    Zwickauer Straße 46
    01069 Dresden
    Kontaktieren
Das DLR in zwei Minuten
{youtube preview image}

Das Video ist aus Datenschutzgründen deaktiviert, damit keine ggf. unerwünschte Datenübertragung zu YouTube stattfindet. Zur Aktivierung bitte klicken. Das Video wird dann automatisch gestartet.

Das DLR in zwei Minuten
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.
Credit: DLR
Standorte und Büros
Dresden
Projekte
Institutsfakten
  • Icon wissenschaftliche Kennzahlen
    2

    In­sti­tut für Soft­wa­re­me­tho­den zur Pro­dukt-Vir­tua­li­sie­rung: Sum­me al­ler Pu­bli­ka­tio­nen (2014 bis 2018)

  • Icon wissenschaftliche Kennzahlen
    2
    Summe aller Publikationen von 2014 bis 2018 (davon 100 Prozent Open-Access)
Institutsfakten
  • 6,25
    31

    In­sti­tut für Soft­wa­re­me­tho­den zur Pro­dukt-Vir­tua­li­sie­rung: An­zahl Mit­ar­bei­ten­de (Jahr 2019)

  • 6,25
    6
    Weibliche Mitarbeitende
  • 6,25
    25
    Männliche Mitarbeitende
Institutsfakten
  • Icon Nachwuchsförderung
    2

    In­sti­tut für Soft­wa­re­me­tho­den zur Pro­dukt-Vir­tua­li­sie­rung: An­zahl Dok­to­ran­den (Jahr 2018)

  • Icon Nachwuchsförderung
    2
    Jahr 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü