In­sti­tut für Soft­wa­re­tech­no­lo­gie

DLR-Institut für Softwaretechnologie
DLR-In­sti­tut für Soft­wa­re­tech­no­lo­gie
Bild 1/4, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

DLR-Institut für Softwaretechnologie

Das In­sti­tut für Soft­wa­re­tech­no­lo­gie er­forscht neue Soft­ware-Tech­no­lo­gi­en und nutzt sie zur Ent­wick­lung an­spruchs­vol­ler Soft­wa­re­lö­sun­gen für An­wen­dun­gen im DLR.
Softwarevisualisierung "IslandViz" in einer Virtual Reality Umgebung
Soft­wa­re­vi­sua­li­sie­rung "Is­land­Viz" in ei­ner Vir­tu­al Rea­li­ty Um­ge­bung
Bild 2/4, Credit: DLR/Evi Blink

Softwarevisualisierung "IslandViz" in einer Virtual Reality Umgebung

Um Soft­ware vi­sua­li­sie­ren zu kön­nen, hat das DLR das Pro­gramm "Is­land­Viz" ent­wi­ckelt. Das Pro­gramm stellt ei­ne vir­tu­el­le In­sel­land­schaft dar, wo­bei die In­seln als Me­ta­pher zu ver­ste­hen sind. Die In­sel­land­schaft re­prä­sen­tiert ein mo­du­la­ri­sier­tes Soft­wa­re­sys­tem. Die In­seln sol­len da­bei die ein­zel­nen Mo­du­le des Soft­wa­re­sys­tems mit den un­ter­ge­ord­ne­ten Pa­ke­ten und Klas­sen dar­stel­len. Zu­dem kann Is­land­Viz die Ab­hän­gig­kei­ten, als auch Im­por­te und Ex­por­te un­ter den Mo­du­len dar­stel­len.
CFD-Simulation eines Hybridraketentriebwerks
CFD-Simulation ei­nes Hy­bridra­ke­ten­trieb­werks
Bild 3/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

CFD-Simulation eines Hybridraketentriebwerks

Die dar­ge­stell­te CFD (Com­pu­ta­tio­nal Fluid Dy­na­mics)-Simulation zeigt die Tem­pe­ra­tur­ver­tei­lung in­ner­halb ei­nes Hy­bridra­ke­ten­trieb­werks. In Zu­sam­men­ar­beit mit dem In­sti­tut für Ae­ro­dy­na­mik und Strö­mungs­tech­nik wur­den die durch Nut­zung von AH­RES (Ad­van­ced Hy­brid Rocket En­gi­ne Simulation) er­zeug­ten Si­mu­la­ti­ons­da­ten auf ein struk­tu­rier­tes Git­ter in­ter­po­liert, um ei­ne ef­fi­zi­en­te Wei­ter­ver­ar­bei­tung der Da­ten zu er­mög­li­chen.
CosmoScout VR – Missionsplanung der Zukunft
Cos­moS­cout VR – Missi­ons­pla­nung der Zu­kunft
Bild 4/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

CosmoScout VR – Missionsplanung der Zukunft

Cos­moS­cout VR ist ein vir­tu­el­les 3D-Son­nen­sys­tem, das von For­schern der Ein­rich­tung Si­mu­la­ti­ons- und Soft­wa­re­tech­nik des DLR in Braun­schweig ent­wi­ckelt wird. Mit­hil­fe von Vir­tu­al Rea­li­ty-Tech­no­lo­gie kön­nen Wis­sen­schaft­ler an weit ent­fern­te Or­te rei­sen oh­ne ih­ren Ar­beits­platz zu ver­las­sen. Ein mög­li­cher An­wen­dungs­fall ist die ge­mein­sa­me Pla­nung von Fahr­t­rou­ten für ei­nen Ro­ver.

Das Institut für Softwaretechnologie erforscht neue Software-Technologien und nutzt sie zur Entwicklung anspruchsvoller Softwarelösungen für Anwendungen im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Derzeitige Themenschwerpunkte sind Software-Engineering, intelligente Systeme und Machine Learning, verteilte Systeme, Onboard-Software für die Raumfahrt, interaktive Visualisierung, Datenanalyse und High Performance Computing.

Kontakt
  • Rolf Hempel
    In­sti­tuts­lei­tung
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Soft­wa­re­tech­no­lo­gie
    Telefon: +49 2203 601-2285
    Fax: +49 2203 601-3070
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Dr. Andreas Gerndt
    Stellv. In­sti­tuts­lei­tung
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    In­sti­tut für Soft­wa­re­tech­no­lo­gie
    Telefon: +49 531 295-2782
    Lilienthalplatz 7
    38108 Braunschweig
    Kontaktieren
Das DLR in zwei Minuten
{youtube preview image}

Das Video ist aus Datenschutzgründen deaktiviert, damit keine ggf. unerwünschte Datenübertragung zu YouTube stattfindet. Zur Aktivierung bitte klicken. Das Video wird dann automatisch gestartet.

Das DLR in zwei Minuten
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.
Credit: DLR
Forschung
Projekte
Institutsfakten
  • Icon Nachwuchsförderung
    4

    In­sti­tut für Soft­wa­re­tech­no­lo­gie: An­zahl Dok­to­ran­den (Jahr 2018)

  • Icon Nachwuchsförderung
    4
    Jahr 2018
Institutsfakten
  • 30,69
    99

    In­sti­tut für Soft­wa­re­tech­no­lo­gie: An­zahl Mit­ar­bei­ten­de (Jahr 2019)

  • 30,69
    30
    Weibliche Mitarbeitende
  • 30,69
    69
    Männliche Mitarbeitende
Institutsfakten
  • 18,11
    29

    In­sti­tut für Soft­wa­re­tech­no­lo­gie: Sum­me al­ler Jour­nal­bei­trä­ge – da­von 62 Pro­zent Open-Ac­cess (2014 bis 2018)

  • 18,11
    18
    Journalbeiträge mit Open-Access (2014 bis 2018)
  • 18,11
    11
    Journalbeiträge ohne Open-Access (2014 bis 2018)
Meilensteine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü