Institut für Softwaretechnologie

DLR-Institut für Softwaretechnologie
DLR-Institut für Softwaretechnologie
Bild 1/4, Credit: © DLR. Alle Rechte vorbehalten

DLR-Institut für Softwaretechnologie

Das Institut für Softwaretechnologie erforscht neue Software-Technologien und nutzt sie zur Entwicklung anspruchsvoller Softwarelösungen für Anwendungen im DLR.
Softwarevisualisierung "IslandViz" in einer Virtual Reality Umgebung
Softwarevisualisierung "IslandViz" in einer Virtual Reality Umgebung
Bild 2/4, Credit: DLR/Evi Blink

Softwarevisualisierung "IslandViz" in einer Virtual Reality Umgebung

Um Software visualisieren zu können, hat das DLR das Programm "IslandViz" entwickelt. Das Programm stellt eine virtuelle Insellandschaft dar, wobei die Inseln als Metapher zu verstehen sind. Die Insellandschaft repräsentiert ein modularisiertes Softwaresystem. Die Inseln sollen dabei die einzelnen Module des Softwaresystems mit den untergeordneten Paketen und Klassen darstellen. Zudem kann IslandViz die Abhängigkeiten, als auch Importe und Exporte unter den Modulen darstellen.
CFD-Simulation eines Hybridraketentriebwerks
CFD-Simulation eines Hybridraketentriebwerks
Bild 3/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

CFD-Simulation eines Hybridraketentriebwerks

Die dargestellte CFD (Computational Fluid Dynamics)-Simulation zeigt die Temperaturverteilung innerhalb eines Hybridraketentriebwerks. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik wurden die durch Nutzung von AHRES (Advanced Hybrid Rocket Engine Simulation) erzeugten Simulationsdaten auf ein strukturiertes Gitter interpoliert, um eine effiziente Weiterverarbeitung der Daten zu ermöglichen.
CosmoScout VR – Missionsplanung der Zukunft
CosmoScout VR – Missionsplanung der Zukunft
Bild 4/4, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

CosmoScout VR – Missionsplanung der Zukunft

CosmoScout VR ist ein virtuelles 3D-Sonnensystem, das von Forschern der Einrichtung Simulations- und Softwaretechnik des DLR in Braunschweig entwickelt wird. Mithilfe von Virtual Reality-Technologie können Wissenschaftler an weit entfernte Orte reisen ohne ihren Arbeitsplatz zu verlassen. Ein möglicher Anwendungsfall ist die gemeinsame Planung von Fahrtrouten für einen Rover.

Das Institut für Softwaretechnologie erforscht neue Software-Technologien und nutzt sie zur Entwicklung anspruchsvoller Softwarelösungen für Anwendungen im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Derzeitige Themenschwerpunkte sind Software-Engineering, intelligente Systeme und Machine Learning, verteilte Systeme, Onboard-Software für die Raumfahrt, interaktive Visualisierung, Datenanalyse und High Performance Computing.

Kontakt
  • Rolf Hempel
    Institutsleitung
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Softwaretechnologie
    Telefon: +49 2203 601-2285
    Fax: +49 2203 601-3070
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
  • Dr. Andreas Gerndt
    Stellv. Institutsleitung
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Softwaretechnologie
    Telefon: +49 531 295-2782
    Lilienthalplatz 7
    38108 Braunschweig
    Kontaktieren
Das DLR in zwei Minuten
{youtube preview image}

Das Video ist aus Datenschutzgründen deaktiviert, damit keine ggf. unerwünschte Datenübertragung zu YouTube stattfindet. Zur Aktivierung bitte klicken. Das Video wird dann automatisch gestartet.

Das DLR in zwei Minuten
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.
Credit: DLR
Forschung
Projekte
Institutsfakten
  • 210,123
    333

    Institut für Softwaretechnologie: Summe aller Publikationen – davon 63 Prozent Open-Access (2014 bis 2018)

  • 210,123
    210
    Publikationen Open-Access von 2014 bis 2018 (63 Prozent)
  • 210,123
    123
    Publikationen ohne Open-Access von 2014 bis 2018
Institutsfakten
  • 18,11
    29

    Institut für Softwaretechnologie: Summe aller Journalbeiträge – davon 62 Prozent Open-Access (2014 bis 2018)

  • 18,11
    18
    Journalbeiträge mit Open-Access (2014 bis 2018)
  • 18,11
    11
    Journalbeiträge ohne Open-Access (2014 bis 2018)
Institutsfakten
  • 30,69
    99

    Institut für Softwaretechnologie: Anzahl Mitarbeitende (Jahr 2019)

  • 30,69
    30
    Weibliche Mitarbeitende
  • 30,69
    69
    Männliche Mitarbeitende
Meilensteine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü