Institut für Vernetzte Energiesysteme 

DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme am Standort Oldenburg
DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme am Standort Oldenburg
Bild 1/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme am Standort Oldenburg

Das Institut für Vernetzte Energiesysteme entwickelt hier Technologien und Konzepte für die zukünftige Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien.
Ansicht Netzleitwarte im Netzlabor
Netzleitwarte im Netzlabor
Bild 2/5, Credit: DLR

Netzleitwarte im Netzlabor

Im Netzlabor erforscht das Institut für Vernetzte Energiesysteme mit einem Echtzeit-Simulationssystem neue Netzstrukturen im Gleich- und Wechselstrombetrieb. Simulieren lassen sich hier zum Beispiel Szenarien zur Integration der Elektromobilität, zu Wechselwirkungen von Stromnetz und Digitalisierung oder zur Systemsicherheit.
Ansicht semitransparentes Photovoltaikmodul
Forschungsprojekt HYPP
Bild 3/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Forschungsprojekt HYPP

Pflanzen benötigen zur Photosynthese nur bestimmte Bereiche des Lichtspektrums. Will man das Sonnenlicht parallel auch zur Energiegewinnung optimal ausnutzen, können die übrigen Wellenlängen der Stromerzeugung durch transparente Solarzellen dienen. Im Forschungsprojekt HYPP wird daher ein Hybridsystem entwickelt, das einen Bioreaktor mit einem Photovoltaik-Modul koppelt.
Qualitätsprüfung von Wasserstoffproben
Qualitätsprüfung von Wasserstoffproben
Bild 4/5, Credit: Andreas Caspari

Qualitätsprüfung von Wasserstoffproben

Um die Kopplung chemischer Energieträger an das Elektrizitätssystem zu unterstützen, werden am Institut für Vernetzte Energiesysteme Reinheitsuntersuchungen zur Qualitätskontrolle von Wasserstoff vorgenommen. Ziel ist die Bereitstellung von normgerechtem Kraftstoff für wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenautos.
Hochaufgelöste Simulation von Stromnetzen
Hochaufgelöste Simulation von Stromnetzen
Bild 5/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Hochaufgelöste Simulation von Stromnetzen

Eine Server-Infrastruktur mit 14 TB Arbeitsspeicher sowie 500 Rechenkernen und acht Grafikprozessoren ermöglicht am Institut für Vernetzte Energiesysteme die hochaufgelöste Simulation von Stromnetzen.

Das DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme (VE) am Standort Oldenburg entwickelt Technologien und Konzepte für die zukünftige Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien. Im Fokus steht die Herausforderung, aus wetterabhängiger dezentraler Erzeugung stabile und effiziente Energiesysteme zu gestalten. Dieser Transformationsprozess wird unter Berücksichtigung der Aspekte „Defossilierung“, „Dezentralisierung“ und „Digitalisierung“ erforscht.

Mit seinen Abteilungen Stadt- und Gebäudetechnologien, Energiesystemtechnologie und Energiesystemanalyse widmet sich das Institut systemorientierten Fragestellungen zur intelligenten und effizienten Verknüpfung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr. Betrachtet werden Systemebenen von der Einzelanlage über das ‚smarte‘ Gebäude bis hin zu vernetzten Wohnquartieren und Städten. Zudem bewertet das Institut Energiesysteme auf nationaler und internationaler Ebene anhand eigenentwickelter Netzstrukturmodelle sowie mit den Methoden der Technologiebewertung und der Energiemeteorologie. Das Institut beschäftigt rund 150 Mitarbeitende.

Kontakt
  • Prof. Dr. Carsten Agert
    Institutsleiter
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Vernetzte Energiesysteme
    Telefon: +49 441 99906-100
    Fax: +49 441 99906-109
    Carl-von-Ossietzky-Straße 15
    26129 Oldenburg
    Kontaktieren
  • Dr. Thomas Vogt
    Stellvertretender Direktor
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Vernetzte Energiesysteme
    Telefon: +49 441 99906-103
    Fax: +49 441 99906-109
    Carl-von-Ossietzky-Straße 15
    26129 Oldenburg
    Kontaktieren
Das DLR in zwei Minuten
{youtube preview image}

Das Video ist aus Datenschutzgründen deaktiviert, damit keine ggf. unerwünschte Datenübertragung zu YouTube stattfindet. Zur Aktivierung bitte klicken. Das Video wird dann automatisch gestartet.

Das DLR in zwei Minuten
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.
Credit: DLR
Standorte und Büros
Oldenburg
Projekte
Institutsfakten
  • Institut für Vernetzte Energiesysteme: Anzahl Mitarbeitende (Jahr 2018)

    150
    150
  • Mitarbeitende (2014 bis 2018)
    150
    150
Institutsfakten
  • Institut für Vernetzte Energiesysteme: Summe aller Journalbeiträge von 2014 bis 2018 – alle Open-Access

    2,0
    2
  • Anzahl Journalbeiträge Open-Access (2014 bis 2018)
    2,0
    2
  • Anzahl Journalbeiträge ohne Open-Access (2014 bis 2018)
    2,0
    0
Institutsfakten
  • Institut für Vernetzte Energiesysteme: Summe aller Publikationen – alle Open-Access (2014 bis 2018)

    Icon wissenschaftliche Kennzahlen
    3
  • Summe aller Publikationen von 2018 (davon 100 Prozent Open-Access)
    Icon wissenschaftliche Kennzahlen
    3
Meilensteine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü