Ani­ma­ti­on: Da­ten­über­tra­gung in Höchst­ge­schwin­dig­keit - La­ser­kom­mu­ni­ka­ti­on im All

Das Europäische Daten Relais System (EDRS) ist die erste kommerzielle Anwendung optischer Satellitenkommunikation im Weltraum. Wenn diese Datenautobahn im All fertig ausgebaut ist, wird dieses System aus bis zu vier optischen Kommunikationssatelliten in 36.000 Kilometer bestehen. Kernstück von EDRS sind die sogenannten Laser Communication Terminals (LCT), die niedrigfliegende Satelliten mit den geostationären Relaissatelliten verbinden. Die Laser Communication Terminals schicken Informationen wie zum Beispiel hochaufgelöste Satellitenbilder, Wetter- und Klimadaten an jedem Stau vorbei sicher auf die Überholspur indem sie ein Datentransfer mit extrem hohen Übertragungsraten in Nahezu-Echtzeit möglich machen. Diese Technologie wurde vom DLR Raumfahrtmanagement mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert und von der deutschen Industrie entwickelt.

Weitere Galerien

Hauptmenü