DLRmagazin 161 - Luftig-leicht und wandelbar

Freitag, 12. Juli 2019

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • DLRmagazin 161 %2d Luftig%2dleicht und wandelbar
    DLRmagazin 161 - Luftig-leicht und wandelbar

    Der Titel des DLRmagazins vom Juli 2019 zeigt die kugelförmige Struktur eines neuartigen Biopolymer-Aerogels, das DLR-Wissenschaftlerinnen
    und -Wissenschaftler im Laborexperiment entwickelten. Sie entsteht, indem Chitosan eine Verbindung
    mit einem Duroplast eingeht.

Das kugelige Titelmotiv in Kornblumenblau stammt nicht aus dem Reich der Botanik. Ist es ein Schwamm? - Die luftigen Poren sprechen dafür. Doch es stammt aus der Welt der High-tech-Werkstoffe. Das Bild zeigt ein Aerogel. Es ist leicht, elektrisch leitfähig und temperaturstabil. Eigenschaften, die selten ein Stoff vereint. Das begeistert Professorin Barbara Milow. Sie kreiert mit ihrem Team immer neue Aerogele für interessante Anwendungen, von der Kältedämmung in Flugzeugkabinen bis hin zum Einsatz im E-Auto. Das Juli-Magazin bietet aber auch etwas Botanisches: Tomaten, Kräuter, Rucola, mitten im ewigen Eis. DLR-Forscher Paul Zabel testete im Arktislabor EDEN-ISS, ob Pflanzen auch ohne Boden und Sonne gedeihen. Das Verfahren hat Zukunft für unwirtliche Gegenden auf der Erde und die Weltraum-Exploration. Für die Planung der nächsten kosmischen Erkundungsmissionen spielt übrigens die virtuelle Realität eine immer größere Rolle.

DLR-Forscherinnen und -Forschern ist in der Simulation heute schon das Sonnensystem zum Greifen nah. Simulationen werden künftig auch den Flugzeugentwurf prägen. Langwierige Tests und viele Flugstunden können dann entfallen. So öffnen sich auch Chancen für Luftfahrzeuge ganz neuen Typs, vielleicht sogar für ein Null-Emission-Flugzeug. Wenn dies gelingt, muss sich niemand mehr um die Klimabelastung durchs Fliegen sorgen. Ein Thema, das in diesem Heft kommentiert wird.

Stark diskutiert in der Öffentlichkeit ist auch die Frage, wie sich die Energiewende vollziehen soll. Für Professor Dr. Carsten Agert liegt die Antwort in der Kopplung der diversen Energiesektoren. Mehr dazu ist im großen Magazin-Interview zu lesen.

Schlussendlich wäre das Sommer-Magazin 2019 nicht komplett ohne das Jubiläum 50 Jahre Mondlandung. Das Heft bietet ein Potpourri zu Apollo und noch viele andere Themen aus Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Digitalisierung!

Das DLR-Magazin 161 erscheint auch wieder in Englisch.

Zuletzt geändert am:
12.07.2019 17:30:41 Uhr

Kontakte

 

Cordula Tegen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Politikbeziehungen und Kommunikation

Tel.: +49 2203 601-3876

Fax: +49 2203 601-3249