Eine Stadt spricht mit "ihrem" Astronauten

Mittwoch, 3. September 2014

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Alles bereit zum Öffnen der Luke des ATV%2d5
    Bereit zum Öffnen der Luke

    Nach dem erfolgreichen Docking des fünften und letzten Versorgungsraumschiffs ATV-5 Georges Lemaitre am 12. August 2014 an die Internationale Raumstation ISS kann ESA-Astronaut Alexander Gerst einen Tag später die Verbindungsluke öffnen. Die Spitze des ATV ragt ihm entgegen.

Seit Ende Mai ist der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst für sechs Monate auf der Internationalen Raumstation ISS. Er ist in der Stadt Künzelsau aufgewachsen und spricht am Donnerstag, den 4. September, live mit Bewohnern seiner Heimat.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Künzelsauer Hauptstraße. Vor dem Alten Rathaus werden dazu eine Bühne und eine große Leinwand aufgebaut, die später das Videosignal von der ISS übertragen soll. Zu Gast sind Prof. Johann-Dietrich Wörner, der Vorstandsvorsitzender des DLR, sowie die deutschen ESA-Astronauten Thomas Reiter, ESA-Direktor für die bemannte Raumfahrt, und Reinhold Ewald. Sie werden über die Mission "Blue Dot" und die Forschung im All berichten. Die circa 20-minütige Liveschaltung zur ISS startet um 19.15 Uhr. Alexander Gerst wird Fragen aus seiner Heimat beantworten und über seinen Alltag auf der Raumstation sprechen.

Während seiner Mission arbeitet Alexander Gerst an 100 verschiedene Experimente. Ein Highlight seiner Arbeit ist die Installation und Inbetriebnahme des Elektromagnetischen Levitators (EML), der als Nutzlast von ATV-5 "Georges Lemaître" am 12. August die ISS erreichte.

Die Liveschaltung zur ISS wird am Donnerstagabend ab 18.40 Uhr hier im Stream zu sehen sein. Von der Veranstaltung berichten wir live über unsere Social-Media-Kanäle bei Facebook, Google+ und Twitter.

 

Zuletzt geändert am:
05.09.2014 09:46:27 Uhr

Kontakte

 

Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Pressesprecher

Tel.: +49 2203 601-2474

Fax: +49 2203 601-3249