Mehr über das DLR

Ausgründung der DLR_School_Labs auf Platz 17 der Top-Start-ups 2018

Mittwoch, 6. Februar 2019

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Physik in Schwerelosigkeit - DLR_School_Lab-Experiment fürs Klassenzimmer

    Mit dem Versuch "Physik in Schwerelosigkeit" können die Kinder jetzt auch in der Schule experimentieren wie auf der ISS. ENLIGHTEN SCIENCES bietet naturwissenschaftliche Versuche als Gesamtpakete für Schulen an, die in dieser Form bislang nur an den DLR_School_Labs möglich waren.

  • Die DLR-Ausgründung ENLIGHTEN SCIENCES wurde als eines der innovativsten Start-ups 2018 ausgezeichnet.
  • Mit den Komplettpaketen aus Hard- und Software können die beliebten DLR_School_Lab-Experimente auch im Schulunterricht durchgeführt werden.
  • Schwerpunkt(e): DLR-Ausgründungen, Nachwuchsförderung, DLR_School_Labs

Das Start-up ENLIGHTEN SCIENCES belegte den 17. Platz im Ranking der Top-50-Unternehmensgründungen 2018. Es ist eine wissenschaftliche Ausgründung der Schülerlabore des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) - der DLR_School_Labs. 672 junge Firmen wurden im Laufe des vergangenen Jahres bei Gründerwettbewerben prämiert; mehrere 10.000 nahmen teil. Das Portal Für-Gründer.de analysierte die 672 Gewinner der Wettbewerbe und kürte die Top 50 der innovativsten Existenzgründungen 2018.

"In unseren DLR_School_Labs können Kinder und Jugendliche aktuelle Forschungsthemen durch eigenes Experimentieren kennenlernen. Das fördert das Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen und ergänzt die theoretische Wissensvermittlung auf ideale Weise", sagt Dr. Volker Kratzenberg-Annies, im DLR zuständig für die Nachwuchsprogramme. Lange Zeit konnten Lehrerinnen und Lehrer solche Experimente nicht ohne weiteres im Klassenzimmer durchführen. Die Termine für Workshops in den Schülerlaboren des DLR sind entsprechend gefragt.

"Unser Anspruch ist es, den Unterricht des 21. Jahrhunderts zu gestalten. Mit ENLIGHTEN SCIENCES stellen wir Schulen naturwissenschaftliche Experimente im 'Rundum-Sorglos-Paket' zur Verfügung. Insgesamt werden wir bald neun Sets aus Hard- und Software anbieten können", sagt Christian Ritschel, Geschäftsführer der ENLIGHTEN SCIENCES. Dr. Kratzenberg-Annies ergänzt: "Wir freuen uns, dass diese Ausgründung aus unserem Berliner Schülerlabor so überaus erfolgreich gestartet ist. Sie kann Schulen auf dem wichtigen Feld der MINT-Förderung bei einer abwechslungsreichen und spannenden Unterrichtsgestaltung nachhaltig unterstützen." Besonders die sogenannten MINT-Fächer - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik - sind für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland wichtig.

"Heute bist du mal Forscher!"

Das Unterrichtspaket beinhaltet die Hardware, den kompletten Versuchsaufbau mit allen Komponenten sowie Begleitmaterial für die Lehrer und Schüler. Die Software hilft den Schülern, den Versuch zu starten, die Messungen und Zeitlupenaufnahmen zu erstellen und Ergebnisse auszuwerten beziehungsweise darzustellen.

Das erste Experiment ist bereits erhältlich: Mit dem Versuch "Physik in Schwerelosigkeit" können die Kinder experimentieren wie auf der Internationalen Raumstation ISS. Sie lernen, dass dies auf der Erde mit Fallkapseln möglich ist und die Messungen innerhalb von wenigen 100 Millisekunden erfolgen müssen. Sie planen selbständig den Versuchsablauf, führen das Experiment durch und analysieren die erhobenen Daten. So lernen sie, die physikalischen Phänomene Gravitation und Schwerelosigkeit besser und nachhaltig zu verstehen.

Zuletzt geändert am:
06.02.2019 13:16:09 Uhr

Kontakte

 

Philipp Burtscheidt
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Media|Relations

Tel.: +49 2203 601-2323
Dr. Volker Kratzenberg-Annies
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Vorstandsbeauftragter für Nachwuchsförderung