Stuttgart

News-Archiv Stuttgart

  • loading with js...
  • Seite 1 von 28
  • >>

Alle Jahrgänge

Mit Hightech, Spiegel und Ballon den Drohnen auf der Spur

3. Juli 2019

Oft hört man sie, bevor man sie sieht: kleine Drohnen mit ihrem charakteristischen Summen. Vollgepackt mit Elektronik sind sie auch für Anfänger leicht zu steuern und für wenig Geld erhältlich. Ihr Einsatz ist bisher wenig reguliert. Aus Sicherheitsaspekten möchte man diese kleinen, schnell beweglichen unbemannten Flugsysteme (Englisch: unmanned aerial systems, UAS) nicht überall in der Luft wissen. Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) arbeiten deshalb an einem mobilen System, mit dessen Hilfe sich diese kleinen Drohnen zuverlässig und schnell aufspüren lassen. So können zum Beispiel Großveranstaltungen besser überwacht werden. Da das Detektionssystem rein optisch arbeitet, kann es auch Fluggeräte erkennen, die ihre Flugroute automatisch abfliegen, also ohne jegliche Funkverbindung zum Boden unterwegs sind.

Intelligente Crashstrukturen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

1. Juli 2019

Viele Fahrzeughersteller haben ihre Modellpalette in den letzten Jahren deutlich erweitert. Die Spanne reicht von sehr leichten Microcars und Kleinstwagen bis hin zu schweren und hochmotorisierten Geländelimousinen – sogenannten SUVs (sport utility vehicles). Das Bild auf unseren Straßen wird entsprechend bunter. Gleichzeitig steigt dadurch die technologische Herausforderung, bei einem Zusammenstoß für alle Insassen eine möglichst hohe Sicherheit zu gewährleisten – vor allem wenn sehr leichte und kleine mit besonders großen und schweren Wagen kollidieren. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) arbeiten deshalb an einem sogenannten aktiven, intelligenten Energieabsorber.

DLR, Aurelia Turbines und REWAG vereinbaren Zusammenarbeit bei Mikrogasturbinen

11. Juni 2019

Mikrogasturbinen sind eine zukunftsweisende Technologie für eine nachhaltige, dezentrale Energieversorgung. Diese kleinen Gasturbinen können zum Beispiel in Blockheizkraftwerken zum Einsatz kommen, um Gebäude und kleine wie mittlere Unternehmen mit Wärme und Strom zu versorgen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der finnische Hersteller Aurelia Turbines und die Regensburger Energie- und Wasserversorger (REWAG) wollen in Zukunft eng bei der weiteren Entwicklung dieser Technologie zusammenarbeiten. Gemeinsam wollen die Partner vor allem den Einsatz von Wasserstoff als Brennstoff in Mikrogasturbinen untersuchen.

Digitale Kompetenz für die Energiewende

1. April 2019

Ob digitales Management der Energieversorgung, Wärmespeicherkraftwerke als sauberer Weg aus der Kohle, automatisch fliegende Multikopter, die Solarfelder überwachen, oder Hightech-Analysetechniken für die Batterien der übernächsten Generation – das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zeigt auf der Hannover Messe zukunftsweisende Technologien und Konzepte für die Umsetzung der Energiewende sowie Produkte und Dienstleistungen, die im Zuge des Technologiemarketings erfolgreich ihren Weg von der Forschung in die Wirtschaft genommen haben. Unter dem Leitthema „Energie weiter denken“ erleben Besucher des DLR-Stands (Halle 27, Stand H70) vom 1. bis 5. April 2019 , wie das digital vernetzte und intelligente Energiesystem von morgen aussieht.

Girls'Day 2019 beim DLR

Mädchen erleben die Welt der Forschung

29. März 2019

Satellitendaten auswerten, Raketen bauen oder einmal Fluglotsin sein - am bundesweiten Girls'Day am 28. März 2019 konnten rund 400 Schülerinnen an neun verschiedenen Standorten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in den Forschungsalltag hineinschnuppern.

Polnischer Investitionsminister besucht DLR-Institut für Fahrzeugkonzepte

29. März 2019

Wie das Fahrzeug der Zukunft und der Zug von morgen aussehen – darüber informierte sich der polnische Minister für Investitionen und wirtschaftliche Entwicklung, Dr. Jerzy Kwiecinski am 29. März 2019 bei seinem Besuch des DLR-Instituts für Fahrzeugkonzepte am Standort Stuttgart.

Emissionsfrei elektrisch Fliegen: Aktuelle Projekte und Technologien

28. März 2019

Elektrisches Fliegen eröffnet eine neue Dimension der Luftfahrt und bietet ungekannte Chancen für die nachhaltige Mobilität der Zukunft. Eine wachsende Anzahl an Projekten aus Forschung und Industrie gehen der Frage nach, wie sich elektrische und damit emissionsfreie und geräuscharme Flugzeugkonzepte realisieren lassen und welche Anwendungsszenarien erfolgsversprechend sind. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gehört zu den Vorreitern im Bereich des elektrischen Fliegens. Auf europaweit einmalige Weise bündelt es die grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung auf diesem Gebiet. Alle für die Elektrifizierung des Luftverkehrs notwendigen Kompetenzen kommen im DLR zusammen: Dazu gehören Batterie- und Brennstoffzellentechnologie, Know-how zu elektrischen Antrieben, die Integration alternativer Antriebssysteme ins Flugzeug ebenso wie die Flugerprobung und die Gesamtsystembewertung.

DLR-Studie zu Wechselwirkungen von Fluginsekten und Windparks

26. März 2019

Seit 25 Jahren arbeitet Dr. Franz Trieb in der Energiesystemanalyse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die gleichnamige Abteilung des DLR-Instituts für Technische Thermodynamik in Stuttgart untersucht Energietechnologien mit dem Gedanken einer umfassenden Nachhaltigkeit, die ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Faktoren berücksichtigt und hat damit maßgeblich zum Erfolg erneuerbarer Energien in Deutschland und international beigetragen.

DLR%2dForscher entschlüsseln Rußbildung in Triebwerken

DLR-Forscher entschlüsseln Rußbildung in Triebwerken

26. März 2019

Bei Flugreisen spielen neben CO2 auch andere Emissionen eine Rolle für die Klimawirkung, insbesondere Rußpartikel. Diese treten nicht nur am Boden auf, sondern können auf Reiseflughöhe als Kondensationskeime für Eiskristalle und daraus resultierender Kondensstreifenbildung zur Erderwärmung beitragen, wenn Kondensstreifen länger als Kondensstreifenzirren-Bewölkung am Himmel verweilen.

Energiespeicher International – Wo steht Deutschland?

20. März 2019

Im Zuge der nachhaltigen Umgestaltung unseres Energiesystems wird sich die Art und Weise, wie wir Strom, Wärme und alternative Kraftstoffe erzeugen und zu den Verbrauchern bringen, entscheidend verändern. Energiespeicher werden dabei eine zentrale Rolle spielen, der Bedarf an Speicherkapazitäten steigen.

 
  • Seite 1 von 28
  • >>