Der DLR-Standort Berlin

Lange Nacht der Wissenschaften 2018

Nachts im DLR - Technologien für Erde und All entdecken

Montag, 11. Juni 2018

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Die Lange Nacht der Wissenschaften 2018 beim DLR
    Die Lange Nacht der Wissenschaften 2018 beim DLR

    Der DLR-Standort in Berlin-Adlershof öffnete für die Lange Nacht der Wissenschaften am 9. Juni 2018 seine Türen für wissenschaftsbegeisterte Nachtschwärmer. Insgesamt besuchten 28.000 Interessierte die "Klügste Nacht des Jahres", beim DLR wurden circa 5000 Besuche gezählt.

  • Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 9. Juni 2018 öffnete das DLR in Adlershof seine Türen und bot den neugierigen Nachtschwärmern ein vielfältiges Programm.
  • Schwerpunkt(e): Raumfahrt, Luftfahrt, Verkehr, Energie, Sicherheit, Nachwuchsförderung

Am 9. Juni 2018 lockten rund 70 Forschungseinrichtungen in Berlin und Potsdam zahlreiche Interessierte wieder zur Langen Nacht der Wissenschaften. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) lud bereits zum 18. Mal dazu ein, seine vielfältigen Forschungstätigkeiten zu erkunden. Die Besucherinnen und Besucher ließen sich trotz sommerlich heißen Temperaturen von über 30 Grad Celsius diese Gelegenheit nicht entgehen. Von 17 bis 0 Uhr wurden etwa 5000 Besuche verzeichnet. Insgesamt kamen rund 28.000 Wissenschaftsbegeisterte zur "klügsten Nacht des Jahres", etwa 6000 weniger als im letzten Jahr. Auch der Berliner Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, Steffen Krach, stattete dem DLR einen Besuch ab.

Das DLR präsentierte ein abwechslungsreiches Programm zu den Themen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Forschungsmanagement. Wie steuert man eine Ampel, wie fühlt sich echtes Meteoritengestein an oder wie sieht der Zug der Zukunft aus? Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen erhielten die Besucher durch Mitmachexperimente, Vorträge, virtuelle Vorführungen und Ausstellungen. Kleine Gäste konnten Satelliten basteln, ihre eigene Tasche bemalen und leckeres Space Eis kosten. Insgesamt wurden den Nachtschwärmern über 30 Programmpunkte geboten.

Auch in diesem Jahr ergänzten Partner des DLR das Programm. So boten die "Sternfreunde" einen Blick durchs Teleskop in den Himmel über Berlin. Außerdem bereicherten VINS, orbitall, spaceclub_berlin, Enlighten Sciences und Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH mit ihren Aktionen die "Lange Nacht" im DLR.

Mehr Eindrücke vom Abend auf Twitter finden Sie hier.

Zuletzt geändert am:
11.06.2018 16:03:05 Uhr

Kontakte

 

Julia Heil
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Berlin und Neustrelitz

Tel.: +49 30 67055-9639