Der DLR-Standort Berlin

Workshop zur Förderung von Frauen in Führungspositionen

Starke Frauen in der Wissenschaft

Dienstag, 10. Juli 2018

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Das DLR fördert Frauen in Führungspositionen

    Mit gezielten Talentmanagement-Programme und einer an Chancengleichheit orientierten und familienbewussten Personalpolitik konnte der Frauenanteil in Führungspositionen im DLR von fünf Prozent 2012 auf 30 Prozent 2017 erhöht werden

  • Prof. Hansjörg Dittus und MdB Sybille Benning
    Prof. Hansjörg Dittus und MdB Sybille Benning

    Am 10. Juli 2018 besuchte Sybille Benning (CDU) MdB anlässlich des Workshops zur Förderung von Frauen in Führungspositionen den DLR-Standort Berlin-Adlershof. Sie wurde dort von Prof. Hansjörg Dittus, DLR-Vorstand für Raumfahrtforschung und -technologie, begrüßt.

  • MdB Sybille Benning im DLR%2dInstitut für Verkehrsforschung
    Bundestagsabgeordnete Sybille Benning im DLR-Institut für Verkehrsforschung

    Rene Kelpin und Prof. Dirk Heinrichs (rechts) demonstrierten MdB Sybille Benning das MovingLab

  • MdB Sybille Benning informierte sich über die Forschung zum Thema Mobilität im DLR Berlin%2dAdlershof
    MdB Sybille Benning informierte sich über die Forschung zum Thema Mobilität im DLR Berlin-Adlershof

    Im Institut für Fahrzeugkonzepte besichtigte MdB Sybille Benning einen Ausschnitt des Fahrgastraums des Next Generations Trains (NGT)

  • Am 10. Juli 2018 fand am DLR-Standort Berlin-Adlershof ein Workshop zur Förderung von Frauen in Führungspositionen statt.
  • MdB Sybille Benning, die als Referentin am Workshop teilnahm, informierte sich zudem über die Forschung zum Thema Mobilität am Standort.
  • Schwerpunkt(e): Gleichbereichtigung, Mobilitätsforschung

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) setzt sich dafür ein, Chancengleichheit auszubauen und Frauen auf ihrem Weg in Führungspositionen zu unterstützen. Am 10. Juli 2018 traf sich Prof. Hansjörg Dittus, DLR-Vorstand für Raumfahrtforschung und -technologie, mit Wissenschaftlerinnen des DLR am Standort in Berlin-Adlershof, um über neue Entwicklungen zu diskutieren und geeignete Unterstützungsmaßnahmen einzuleiten. "Die gezielte Förderung von jungen exzellenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, verbunden  mit der Frage, wie deutlich mehr Frauen in wissenschaftliche Führungspositionen gebracht werden können, ist mir ein sehr wichtiges Anliegen. Dazu habe ich viele Maßnahmen und programmatische Ausrichtungen auf den Weg gebracht. Und ich freue mich, dass gerade diese Änderungen ihre explizite Anerkennung in der zurückliegenden Begutachtung durch ein internationales Gutachtergremium gefunden haben und der weitere Ausbau empfohlen worden ist", sagte Prof. Dittus bei seiner Begrüßung.

Zu diesem Anlass besuchte auch die Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU) MdB den DLR-Standort in Berlin-Adlershof. Benning ist stellvertretende Vorsitzende des Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. "Frauen müssen mit ihrem Know-How konsequenter und nachhaltiger als bislang in Wissenschaft und Wirtschaft eingebunden werden, wenn Deutschland weiterhin international wettbewerbsfähig bleiben möchte und seinen Ruf als Wissenschafts- und Innovationsstandort beibehalten soll. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, die absolute Gleichstellung von Männern und Frauen zügig voranzubringen", sagte sie bei ihrem Besuch. Neben Sybille Benning nahm auch Prof. Sabine Klinkner, Lehrstuhl Satellitentechnik vom Institut für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart, an dem Workshop teil. Diskutiert wurde über soziale Fragen und gesellschaftliche Konventionen bezüglich Gleichstellung sowie über Familienpolitik und duale Karrierewege.

Das DLR hat bereits mehrfach das Prädikat "Total E-Quality" erhalten. Zudem wurde dem DLR vor kurzem das Zertifikat "audit berufundfamilie" mit dauerhaftem Charakter verliehen. Beide Auszeichnungen richten sich an Unternehmen, die eine an Chancengleichheit orientierte und familienbewusste Personalpolitik betreiben, um Schritt für Schritt die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern auf allen Ebenen von Forschung, Dienstleistung und Verwaltung zu verwirklichen. Durch Maßnahmen wie gezielte Talentmanagement-Programme konnte der Frauenanteil in Führungspositionen im DLR von fünf Prozent 2012 auf 30 Prozent 2017 erhöht werden.

MdB Benning informierte sich über die Mobilitätsforschung am Standort Adlershof

Neben der Teilnahme an der Veranstaltung erhielt die stellvertretende Ausschussvorsitzende Benning einen umfassenden Einblick in die Verkehrsforschung am DLR-Standort Berlin-Adlershof. Im Forschungsschwerpunkt Verkehr widmen sich die Fachleute als Wegbereiter für ein umwelt- und sozialverträgliches Verkehrssystem und -management vor allem verkehrsträgerübergreifenden Konzepten und dem Einsatz modernster Technologien für den Verkehr. Die Forschungen zu diesem Schwerpunkt am Standort Berlin-Adlershof begannen im Januar 2001. Heute sind neben dem Institut für Verkehrsforschung auch Abteilungen der Institute für Verkehrssystemtechnik und Fahrzeugkonzepte am Standort vertreten. Darüber hinaus beschäftigt sich das Institut für Optische Sensorsysteme mit der Anwendung von Weltraumtechnologien im Mobilitätsbereich.

Zuletzt geändert am:
10.07.2018 17:09:29 Uhr

Kontakte

 

Julia Heil
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Berlin und Neustrelitz

Tel.: +49 30 67055-9639