Der DLR-Standort Braunschweig

Mehr über das DLR

DLR führt Flugversuche zum Test eines 3-K-Kamerasystems durch

Montag, 6. Mai 2019

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.

In Vorbereitung auf ein europäisches Katastrophenschutzprojekt führt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zwischen dem 13. und 17. Mai 2019 tagsüber Flugversuche in Braunschweig durch. Zum Einsatz kommt hierbei das DLR-Forschungsflugzeug D-CODE, eine speziell ausgerüstete Dornier Do 228-101.

In den Flugversuchen testen das Institut für Flugführung und das Institut für Methodik der Fernerkundung das Zusammenspiel spezieller Systeme, die im August und September 2019 im österreichischen Eisenerz bei einer gemeinsamen Projektkampagne zum Einsatz kommen. Während der Flugversuche in Braunschweig nehmen die Wissenschaftler des Instituts für Methodik und Fernerkundung mit Hilfe des 3K-Kamerasystems Luftbilder auf und übertragen diese per Datenlink zu einer Empfangsstation auf dem DLR-Gelände. Bei der Projektkampagne in Österreich sollen solche Bilder später Rettungs- und Einsatzkräften vor Ort zur Verfügung gestellt werden, um einen schnellen Lageüberblick zu ermöglichen.

Zuletzt geändert am:
16.04.2019 14:44:20 Uhr

Kontakte

 

Jasmin Begli
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Braunschweig

Tel.: +49 531 295-2108

Fax: +49 531 295-2102