DLR-Vorstandsvorsitzende zur Kölner Wirtschaftsbotschafterin ernannt

Montag, 27. November 2017

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Überreichung der Urkunde
    Überreichung der Urkunde

    Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (rechts im Bild) hat am 27. November 2017 die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Pascale Ehrenfreund (links im Bild), zur Wirtschaftsbotschafterin der Stadt Köln ernannt.

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat am 27. November 2017 die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Pascale Ehrenfreund, zur Wirtschaftsbotschafterin der Stadt Köln ernannt.

Bereits seit 2005 unterstützen rund 170 Wirtschaftsbotschafterinnen und Wirtschaftsbotschafter die Stadt Köln bei der internationalen Vermarktung des Wirtschaftsstandortes. Die ehrenamtlichen Botschafter aus Forschung, Kultur und Wirtschaft prägen durch ihr Schaffen das Bild der Stadt im In- und Ausland. Zudem liefern sie Anregungen für die weitere Entwicklung der Stadt und tragen dadurch aktiv zur Stärkung des Standortes bei.

Wissenschaft und Bildung sind dabei wichtige Partner der Unternehmen. Durch eine gute Vernetzung können Forschungsergebnisse schnell in neue Produkte überführt werden, die den lokalen Unternehmen einen Vorteil am Markt verschaffen. Das DLR arbeitet seit Jahren eng mit regionalen und internationalen Unternehmen zusammen. In Kooperation mit der Industrie und Handelskammer Köln (IHK) werden regelmäßig Veranstaltungen organisiert, die sich auch an Klein- und Mittelständische Unternehmen richten. Zuletzt wurde im Oktober 2017 ein Energiespeicherworkshop durchgeführt, bei dem sich Unternehmen aus der Region über den Einsatz von modernen Wärmespeichern in ihren Betrieben informieren konnten.

"Die Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der Kernaufgaben des DLR. Nur durch die enge Vernetzung beider Partner werden aus Ideen Innovationen. Ich freue mich, die Stadt Köln nun offiziell als Wirtschaftsbotschafterin vertreten zu können und die hier etablierte Landschaft aus Unternehmen und Bildungseinrichtungen über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt zu machen", kommentierte Prof. Pascale Ehrenfreund Ihre Berufung.

"Wissenschaft und Forschung sind die Innovationsmotoren für Köln und Garant für die weitere positive Entwicklung am Wirtschaftsstandort. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt gehört auch in der internationalen Wahrnehmung zu den Leuchttürmen der Kölner Wissenschafts- und Forschungslandschaft. Ich freue mich, dass die Vorstandsvorsitzende des DLR künftig auch als Wirtschaftsbotschafterin für Köln werben und unsere Stadt mit Impulsen und Anregungen bereichern wird.", sagte Henriette Reker.

Das DLR ist seit 1959 in Köln ansässig und beschäftigt im Südosten der Domstadt rund 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In Köln werden neben der Grundlagenforschung in Luft- und Raumfahrt auch Anwendungen für erneuerbare Energien entwickelt. Zusätzlich forscht das DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin für die Gesunderhaltung der Menschen in unserer mobilen Gesellschaft. Auf dem 55 Hektar großen Gelände befindet sich auch das Astronautenzentrum der europäischen Raumfahrtagentur ESA.

Zuletzt geändert am:
27.11.2017 15:14:15 Uhr

Kontakte

 

Michel Winand
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation Köln

Tel.: +49 2203 601-2144