Oberpfaffenhofen

News-Archiv Oberpfaffenhofen

  • loading with js...
  • Seite 1 von 56
  • >>

Alle Jahrgänge

TanDEM%2dX offenbart Gletschermasse im Detail

TanDEM-X offenbart Gletschermasse im Detail

12. Juni 2019

Um die Entwicklung eines Gletschers genau verstehen und vorhersagen zu können, muss man seine Masse genau kennen. Wie wichtig diese Daten sind, zeigt sich besonders in Südamerika: Auf lokaler Ebene, in den tropischen Regionen zwischen Bolivien und Venezuela, sichert das Schmelzwasser der Gletscher die Trinkwasserversorgung während der Trockenzeit.

Neue Strategie für den Marsmaulwurf

Robotischer Arm soll Gehäuse anheben und Maulwurf beim Hämmern helfen

5. Juni 2019

Es gibt einen neuen Plan, um den Marsmaulwurf des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf der NASA-Mission InSight zu unterstützen. Der Maulwurf HP3 ist eine Art selbstschlagender Nagel, der bisher etwa 30 Zentimeter tief in den Marsboden vorgedrungen ist.

Beindruckende VR%2dSimulation der ersten Mondlandung mit DLR%2dBeteiligung

Beindruckende VR-Simulation der ersten Mondlandung mit DLR-Beteiligung

4. Juni 2019

Am 1. Juni 2019 fand im Deutschen Museum München anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Mondlandung" ein "Moon-Talk" statt, an dem auch der Apollo 16-Astronaut Charlie Duke im Rahmen einer Podiumsdiskussion teilnahm. In der einführenden Präsentation "Die erste Mondlandung" zeigte Prof. Dr. Gerd Hirzinger, ehemaliger Direktor des DLR Robotik und Mechatronik Zentrums, mit Hilfe einer unter Beteiligung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) neu entwickelten Virtual Reality-Simulation spannende Aspekte und Details der Apollo 11-Mission.

Künstliche Intelligenz in der Navigation – innovative Ideen gesucht

29. Mai 2019

"Galileo Masters" – der internationale Ideenwettbewerb rund um Satellitennavigation (vormals: European Satellite Navigation Competition, ESNC) ist gestartet. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) setzt sein langjähriges Engagement fort und hat für 2019 einen Spezialpreis ausgeschrieben, der ganz im Zeichen von Künstlicher Intelligenz (KI) steht: In der "DLR Artificial Intelligence Navigation Challenge” werden innovative KI-Anwendungen in der Satellitennavigation gesucht.

DLR erprobt neuartige Krisenmanagementlösungen in Den Haag

DLR erprobt neuartige Krisenmanagementlösungen in Den Haag

28. Mai 2019

Vom 22. bis 23. Mai 2019 wurde in Den Haag im Projekt DRIVER+ ein umfassendes Hochwasserszenario simuliert. Dabei bewerteten die Wissenschaftler fünf innovative Lösungen. Unter Beteiligung von Krisenmanagern aus mehreren Ländern war dies eine Gelegenheit, innovative Lösungen für das Krisenmanagement in Europa zu untersuchen.

Höchste Rechenleistung zur Erforschung des Globalen Wandels in der Kooperation "Terra_Byte"

Höchste Rechenleistung zur Erforschung des Globalen Wandels in der Kooperation "Terra_Byte"

27. Mai 2019

Eines der größten europäischen Höchstleistungsrechenzentren – das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften – und die größte Raumfahrtforschungseinrichtung Europas – das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) – kooperieren in Zukunft bei der Auswertung der enormen Datenmengen, die Erdbeobachtungssatelliten im Zusammenspiel mit weiteren globalen Datenquellen wie den sozialen Netzwerken täglich über den Zustand unseres Planeten erfassen.

Robotikforschung für die Medizin

MIRO Innovation Lab und VITA auf der MedtecLIVE 2019

16. Mai 2019

Die rasante Technologieentwicklung der letzten 15 Jahre in Verbindung mit der Digitalisierung sowie eine stetig alternde Bevölkerung sorgen dafür, dass sich die Medizinrobotik zu einem starken Wachstumsmarkt entwickelt. Robotik und diverse Assistenzsysteme werden bereits in vielen medizinischen Bereichen erfolgreich eingesetzt, von der Diagnostik über die Behandlung bis hin zur Rehabilitation.

Grünes Licht für den ersten eigenen Satelliten der europäischen "Datenautobahn im All"

8. Mai 2019

Das Europäische Datenrelais-Satellitensystem EDRS, auch bekannt als "Datenautobahn im All", setzt einen neuen Standard in der Echtzeit-Datenübertragung: Die innovativen Laserknoten können Datenvolumen von bis zu 1,8 Gigabit pro Sekunde mit minimalem Zeitverzug auf die Erde transportieren. Der erste Kommunikationsknoten des Programms, EDRS-A, ist am 29. Januar 2016 gestartet und bietet seine Relais-Dienste schon für die Datenweitergabe von vier Sentinel-Satelliten des EU-Erdbeobachtungsprogramms Copernicus an. Der Vorteil: Die Erdbeobachtungsatelliten können mit dem Relais-Satelliten deutlich mehr Daten deutlich schneller zur Erde und damit auch zu den Endnutzern liefern. Der zweite Satellit dieser Reihe - EDRS-C - wurde komplett in Deutschland entworfen, gebaut und getestet. Er wurde in den vergangenen elf Monaten bei Airbus und OHB final auf Herz und Nieren geprüft und tritt voraussichttlich im Juni 2019 seine Reise zum Europäischen Raumflugzentrum der ESA in Kourou an, wo er am 24. Juli 2019 an Bord einer Ariane-5-Rakete in den geostationären Orbit aufbrechen soll.

DIH%2dHERO: Ein Netzwerk für Medizinrobotik

DIH-HERO: Ein Netzwerk für Medizinrobotik

7. Mai 2019

Ein engerer Austausch zwischen Wissenschaft und vor allem klein- und mittelständischen Unternehmen, ein schnellerer Weg der Innovationen von der Forschung auf den Markt und gegenseitige Unterstützung - das sind die Ziele, die mit dem Digital Innovation Hub Healthcare Robotics (DIH-HERO) erreicht werden sollen.

Globale TanDEM%2dX%2dWaldkarte

Globale TanDEM-X-Waldkarte verfügbar

6. Mai 2019

Wälder sind die Lunge der Erde: Sie helfen die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre zu reduzieren und damit der globalen Erwärmung entgegenzuwirken, bieten Schutz und Ressourcen für Menschen, Tiere und Pflanzen – und sie gehen in alarmierendem Ausmaß verloren. Wie der Blick aus dem All verrät, ist die Landmasse der Erde heute zu rund einem Drittel von Wäldern bedeckt. Dabei fehlt bereits mehr als die Hälfte des weltweiten Bestands, die der Abholzung insbesondere seit Mitte des 20. Jahrhunderts zum Opfer gefallen ist. Um den aktuellen Zustand sowie die Entwicklungen des "grünen Organs" genau beobachten, bewerten und schützen zu können, hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen besonderen Datensatz erstellt: die globale TanDEM-X-Waldkarte.

 
  • Seite 1 von 56
  • >>