Dr.-Ing. Walther Pelzer - Mitglied des Vorstands

Lebenslauf

  Dr.-Ing. Walther Pelzer

Dr.-Ing. Walther Pelzer ist seit dem 1. Januar 2018 Mitglied des DLR-Vorstands und zuständig für das Raumfahrtmanagement mit Sitz in Bonn.

Walther Pelzer, Jahrgang 1967, studierte an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen Maschinenbau und promovierte anschließend am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie zum Thema "Methodik zur Identifizierung und Nutzung strategischer Technologiepotenziale". Von 1999 bis 2002 übernahm Pelzer verschiedene Aufgaben im Bereich Investitions- und Wertschöpfungsmanagement, Strategie und Technologiecontrolling der Degussa AG in Frankfurt am Main und Hanau sowie der FERRO Corp. in Washington (USA). Von 2005 bis 2008 absolvierte Walther Pelzer einen berufsbegleitenden MBA in Zürich, St. Gallen und Boston. Von 2002 bis 2007 war er als Geschäftsführer in der Automobilzulieferer-Industrie (Sportwagen bis Formel 1) und Luftfahrtindustrie in Österreich und den USA tätig.

2007 wechselte Pelzer in die Abteilung Forschung und Technologie des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW nach Düsseldorf. Zu seinem Verantwortungsbereich gehörten u.a. Biotechnologien, Energie- und Klimaforschung, Mobilität und Logistik, Patente, Unternehmensgründungen, das Forschungszentrum in Jülich und auch das DLR. Seit 2008 war Pelzer Leiter der Projektgruppe AVR GmbH und verantwortlich für den Rückbaus und die Entsorgung des Versuchsreaktors AVR und der zugehörigen Brennelemente sowie Beauftragter der Landesregierung für die Rückführung der Brennelemente in die USA. Seit 2015 war Walther Pelzer ständiger Vertreter der Abteilungsleitung.

Walther Pelzer hat verschiedene Gastvorlesungen und Seminare an Universitäten zu den Themen balance scorecard, Technologiemanagement, Innovationen auf Basis von Technologieplattformen und Arbeiten mit Tochterunternehmen in den USA gehalten.

Das DLR Raumfahrtmanagement ist die deutsche Raumfahrtagentur und übernimmt im Auftrag der Bundesregierung die Konzeption und Durchführung des deutschen Raumfahrtprogramms auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Hierzu gehören neben dem nationalen Raumfahrtprogramm die deutschen Beiträge zur Europäischen Weltraumorganisation ESA und zur Europäischen Organisation zur Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT). Hauptauftraggeber des DLR Raumfahrtmanagement ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. 

Zuletzt geändert am:
03.04.2018 10:59:00 Uhr