Nachwuchs

News-Archiv - Informationen für Studierende

  • loading with js...
  • Seite 1 von 7
  • >>

Alle Jahrgänge

Nächste Runde des DLR-Studentenprogramms REXUS/BEXUS eröffnet

11. Juni 2018

Neue Vorschläge für Experimente auf Höhenforschungsraketen und Stratosphärenballons gesucht: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eröffnet ab dem 11. Juni 2018 Studierenden an deutschen Hochschulen und Universitäten die Möglichkeit, sich für die zwölfte Runde des Studentenprogramms REXUS/BEXUS zu bewerben.

Weltraumwetterforschung in Neustrelitz

Weltraumwetter Sommercamp 2018 - jetzt bewerben!

31. Januar 2018

Für das Joint Space Weather Summer Camp 2018 vom 1. bis 30. Juli suchen das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), die South African National Space Agency (SANSA) und die University of Alabama in Huntsville Studierende in Bachelor-, Master- oder Diplomstudiengängen aus den Bereichen Mathematik, Physik, Informatik oder den Ingenieurswissenschaften.

NASA/DLR Design Challenge 2018 - Entwirf das Flugzeug der Zukunft

9. Januar 2018

Einmal als Studentin oder Student mit eigenen Ideen die Luftfahrttechnik in neue Bahnen lenken. Entwürfe für Flugzeuge konzipieren, die effizient, revolutionär leise und emissionsarm sind. Das ist die Herausforderung, die NASA und DLR gemeinsam Studierenden in den USA und gleichzeitig in Deutschland stellen.

Powered by DLR: Deutsche Studierende beim Raumfahrtkongress

27. Oktober 2017

Vom 25. bis 29. September 2017 wurde Adelaide im Süden Australiens zum Treffpunkt für die mehr als 4500 raumfahrtbegeisterten Teilnehmer des 68. International Astronautical Congress (IAC). Dieser jährliche Kongress bringt die weltweiten Akteure der Raumfahrt zusammen, von Vertretern aller großen Raumfahrtbehörden und -institutionen über private Unternehmen bis hin zur neuen Generation an Start-Ups und Studierenden.

DLR und NASA würdigen prämierte Flugzeugkonzepte von Studierenden bei gemeinsamem Symposium am Langley Research Center

27. September 2017

Einmal als Studierender mit eigenen Ideen die Luftfahrttechnik in neue Bahnen lenken. Flugzeugentwürfe konzipieren, die den Passagierflug jenseits der Schallmauer neu erfinden oder revolutionär leise und emissionsarm sind. Zugeschnitten auf diese zwei Herausforderungen veranstalteten DLR und NASA in diesem Jahr erstmals einen gemeinsamen Studierenden-Wettbewerb rund um das Flugzeug der Zukunft. Am 26. September 2017 haben die Sieger ihre Arbeiten bei einem gemeinsamen Symposium mit anerkannten Luftfahrtforschern am Langley Research Center der NASA präsentiert. Das Deutsche Siegerteam der TU-München ist mit dem "Urban-Liner" vertreten.

Mit der DLR_Uni_Summer_School Luftfahrt vom Braunschweiger Forschungsflughafen abheben

20. September 2017

Vom 18. bis 22. September 2017 heißt es für 36 Studierende wieder bei der DLR_Uni_Summer_School den Hörsaal gegen echte Flugerfahrung einzutauschen. Im Fokus stehen diesmal die Herausforderungen, beim Flug eines A320-Linienjets und eines EC-135-Helikopters selbst im Simulator am Steuer zu sitzen und mit der zweimotorigen Propellermaschine Dornier Do 128-6 der TU Braunschweig abzuheben, um Flugeigenschaftsuntersuchungen zu absolvieren. Daneben lassen Vorträge und Führungen die Studierenden hinter die Kulissen der vielen Institute des DLR und der TU Braunschweig blicken und präsentieren die zahlreichen wissenschaftlichen Facetten des Forschungsflugbetriebs am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg.

Ausflug zur Küste

Studierende vertieften Kenntnisse zum Thema Weltraumwetter

1. August 2017

Zum siebten Mal erhielten Studenten aus den USA, Deutschland und Südafrika einen Einblick in die topaktuelle internationale Forschung auf dem Gebiet des Weltraumwetters. Vergleichbar mit dem Wetter auf der Erde kann das Wettergeschehen im Weltall besser oder schlechter situiert sein. Ursache für diese Art des "Wetters" ist die Sonne, deren Aktivität zeitlich nicht konstant ist. So kommt es mehr oder weniger häufig zu Strahlungs- und Plasmaausbrüchen unterschiedlicher Stärken, die auch Sonnenstürme genannt werden. Die Auswirkungen dieser Aktivitäten auf das moderne Leben können enorm sein. Wir sehen heute nicht nur die Ursache für die Polarlichter in diesen Ausbrüchen, sondern auch einen Grund für die Beschädigung bis hin zur Zerstörung von Satelliten, für verschlechterte GPS-Positionsbestimmungen und für Überspannungen in den nationalen und internationalen Stromnetzen, was im Extremfall zu ganzen Netzausfällen führen kann.

Zehn Jahre REXUS/BEXUS: DLR sucht neue Studentenexperimente für Forschungsraketen und -ballons

14. Juni 2017

Der Countdown für den 11. DLR-Studentenwettbewerb hat begonnen: Vom 14. Juni bis zum Einsendeschluss am 16. Oktober 2017 können Studententeams deutscher Universitäten und Hochschulen Experimentvorschläge für die Forschung auf Höhenforschungsraketen oder Stratosphärenballons beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einreichen.

REXUS 21/22: Studierende schicken acht Experimente in den Weltraum

16. März 2017

Wie kann Weltraummüll eingefangen werden? Wie können Studierende die Drehung der Forschungsrakete in Schwerelosigkeit reduzieren? Am 16. März 2017 startete um 14 Uhr mitteleuropäischer zeit (MEZ) vom Raumfahrtzentrum Esrange bei Kiruna in Nordschweden die REXUS-22-Forschungsrakete mit Experimenten von Studierenden an Bord, um diese und weitere Fragen zu klären.

Studierende entwerfen das Flugzeug der Zukunft

17. Februar 2017

Einmal als Studierender mit eigenen Ideen die Luftfahrttechnik in neue Bahnen lenken. Flugzeugentwürfe konzipieren, die den Passagierflug jenseits der Schallmauer neu erfinden oder revolutionär leise und emissionsarm sind. Das sind die zwei Herausforderungen, die das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit der NASA gleichzeitig Studierenden in Deutschland und den USAstellt. Zum Auftakt treffen sich die deutschen Teilnehmer aus sieben Hochschulen am 17. Februar 2017 im Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg. Bis Ende Juni sollen die Wettbewerbsvorschläge eingereicht sein und den deutschen Gewinnern winkt im Herbst ein Trip zur amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde. Dort werden sie ihre Arbeit neben den amerikanischen Siegern des Wettbewerbs präsentieren.

 
  • Seite 1 von 7
  • >>