ILA Berlin Air Show 2016
ILA Berlin Air Show 2016
theme

Kurzmeldungen: Neuigkeiten von der ILA am 3. Juni 2016

Der DLR-Stand auf der ILA Berlin Air Show 2016

Freitag, 3. Juni 2016

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin Air Show bietet an den Fachbesuchertagen eine Plattform für den Austausch zwischen Forschung, Industrie und Politik. Am dritten Messetag, dem 3. Juni 2016, diskutierten die Vorstandsmitglieder des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit ihren Gästen und Partnern bei Besuchen am DLR-Stand und im Space Pavilion über aktuelle und neue Entwicklungen in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit.

Der 10. Botschaftertag im Space Pavilion der ILA 2016
  Der 10. Botschaftertag im Space Pavilion der ILA 2016

Am 10. Internationalen Botschaftlertag auf der ILA 2016 präsentierten Prof. Johann-Dietrich Wörner, Generaldirektor der Europäischen Weltraumagentur ESA, Evert Dudok, Vizepräsident des Bundesverbands der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) sowie Hubert Reile, DLR-Programmdirektor im Bereich Raumfahrt, die Höhepunkte des diesjährigen Space Pavilions. Dabei betonte Reile besonders die Bedeutung der Internationalen Raumstation ISS für die Raumfahrtforschung. "Die Grundlagenforschung, die wir auf der ISS durchführen, hat auch große Bedeutung für das Leben auf der Erde. Viele Technologien, die auf der ISS erforscht wurden, finden heute Anwendung im alltäglichen Leben", sagte Reile. Im Anschluss berichteten die ESA-Astronauten Luca Parmitano und Reinhold Ewald von ihren eigenen Erfahrungen auf dem fliegenden Labor im Weltraum. Parmitano lobte den starken Zusammenhalt zwischen den Astronauten aus den unterschiedlichen Nationen auf der Station. Dieser sei enorm bereichernd für ihn gewesen, betonte er.

Unterzeichnung des Memorandums of Understanding zum Elektrischen Fliegen
  Unterzeichnung des Memorandums of Understanding zum Elektrischen Fliegen

Mehr über die Unterzeichnung der Helmholtz-Initiative "DLR@Uni Electric Flight" finden Sie hier.

Zuletzt geändert am:
03.06.2016 18:46:07 Uhr

Kontakte

 

Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Pressesprecher

Tel.: +49 2203 601-2474

Fax: +49 2203 601-3249