Früher wollte ich neue Wege entdecken. Heute bin ich Forscherin beim DLR

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung und Implementierung neuer optischer Fernerkundungstechniken

Beginn

1. September 2020

Dauer

zunächst befristet auf 3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

"Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe - besonders noch mehr weibliche! Starten Sie bei uns, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung" Ihre Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund - Vorsitzende des Vorstands

Das Institut für Solar-Terrestrische Physik entwickelt und untersucht neue Systeme und Methoden zur Beobachtung und Modellierung des erdnahen Weltraumwetters. Störungen in der Ionosphäre können Betriebsstörungen von Satellitenmissionen und modernen Kommunikations-, Navigations- und Fernerkundungssystemen verursachen. Aus diesem Grund wird bereits seit Jahren in Neustrelitz das globale Ionosphärenwetter beobachtet, untersucht und modelliert. Wegen der komplexen Kopplungsmechanismen zwischen der Thermosphäre, Ionosphäre und Magnetosphäre und der sehr dünnen Datenabdeckung in der Thermosphäre und Magnetosphäre, ist die Vorhersage ionosphärischer Störungen eine besonders herausfordernde Aufgabe. Ein Kernelement der Arbeit ist die Bestimmung des Zustands der oberen Atmosphäre mit geeigneten Messsystemen. 

Ihre Mission ist die Entwicklung und Implementierung neuer optischer Fernerkundungstechniken zur Sondierung der neutralen oberen Atmosphäre (200-1500 km Höhe). Ihre Arbeit wird dazu beitragen, die für diese Region der Erdatmosphäre anwendbaren Messmöglichkeiten zu verbessern, die bisher meist auf In-situ-Beobachtungen durch Satelliten und Höhenforschungsraketen beschränkt sind.

In den ersten 1,5 bis 2 Jahren werden Sie am DLR-Institut für Physik der Atmosphäre (IPA) in Oberpfaffenhofen arbeiten. In einem ersten Schritt werden Sie die am IPA vorhandene Ausrüstung und Infrastruktur nutzen, um in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern/Wissenschaftlerinnen und Ingenieuren/Ingenieurinnen des IPA verschiedene Methoden und Techniken zu testen. In weiteren Schritten entwerfen und bauen Sie am IPA ein Prototypinstrument. Nach der erfolgreichen Demonstration verlagern Sie das Gerät an das Institut für Solar-Terrestrische Physik und beginnen mit den regelmäßigen Beobachtungen in Neustrelitz. Darüber hinaus werden Sie Messkampagnen an verschiedenen Standorten im In- und Ausland organisieren und durchführen. Sie werden die gewonnenen Daten analysieren, wissenschaftliche Fragen mit den Experten des Instituts für Solar-Terrestrische Physik diskutieren und die Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften veröffentlichen. Es liegt auch in Ihrer Verantwortung, das Instrument zu warten und seine Fähigkeiten durch kontinuierliche Ergänzung und Verbesserungen wettbewerbsfähig zu halten.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (universitäres Diplom/Master) in Physik, Geophysik, Mathematik, Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Promotion oder vergleichbarer Nachweis einer wissenschaftlichen Qualifizierung in experimenteller Physik
  • Kenntnisse in Atmosphärenphysik, insbesondere im Bereich der mittleren und oberen Atmosphäre, sowie deren Nachweis in relevanten Publikationen (mindestens eine peer-reviewed Publikation im Bereich mittlere/obere Atmosphäre als Erstautor)
  • Kenntnisse in der Auswertung von Messdaten und der Anwendung von Methoden aus der Datenwissenschaft auf große Datensätze (vorzugsweise mit Matlab oder IDL, Phython)
  • Erfahrung mit CAD Systemen (vorzugsweise Catia oder Solid Works) und im Bereich mechanische Konstruktion und Stressanalyse von Bauteilen
  • Kenntnisse im Bereich Optik und der Anwendung von optischer Fernerkundung zur Untersuchung der mittleren- und oberen Atmosphäre
  • Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Messkampagnen an entlegenen Orten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Selbstorganisation und ein hoher Grad von Eigeninitiative bei der Bewältigung von komplexen technischen und wissenschaftlichen Problemen von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. rer. nat. Claudia Borries
Tel.: +49 3981 480 215

Nachricht senden

Kennziffer 49427

Personalbetreuung Berlin

Nachricht senden

DLR-Standort Neustrelitz

zum Standort

DLR-Institut für Solar-Terrestrische Physik

zum Institut