+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich neue Wege entdecken. Heute bin ich Forscherin beim DLR

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung und Integration neuartiger SAR-Interferometrie-Algorithmen

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Am Institut für Methodik der Fernerkundung werden innovative Verfahren zur Verarbeitung von Synthetik-Apertur-Radar-Satellitendaten (SAR) entwickelt und in operationelle SAR-Verarbeitungssysteme (Prozessoren) integriert. Die Stelle umfasst sowohl die Entwicklung schwieriger neuer Algorithmen (teilweise weltführend) als auch die Integration der Algorithmen in Software und Prozessoren für Weltraummissionen. Die Algorithmen werden daher zuerst in eine einheitliche Softwareentwicklungsumgebung des Teams integriert, wobei auch vorhandene Algorithmen analysiert und angepasst oder weiterentwickelt werden müssen. Aus dieser Entwicklungsumgebung werden bei Bedarf Prozessoren für wissenschaftliche Experimente bis hin zu Satellitenmissionen generiert.

Ihr Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf:

  • Entwicklung von neuartigen SAR-Interferometrie-Algorithmen
    • Analyse der Leistungsfähigkeit und des Verbesserungspotentials bestehender Algorithmen
    • Literaturrecherche und wissenschaftliche Bewertung bekannter Algorithmen
    • Entwicklung von neuen SAR-Algorithmen bzw. Verbesserung vorhandenen Algorithmen aus den Fachgebieten Signalverarbeitung, lineare Algebra, Geometrie, Wellenausbreitungsphysik und statistischen Schätzverfahren
    • Umsetzung der Algorithmen in Software-Prototypen
    • Integration dieser Software-Protoypen in die Softwarebibliothek der Abteilung
    • Mitwirkung bei der regelmäßigen Pflege und Aktualisierung der Softwarebibliothek
    • Publikation der Algorithmen auf Konferenzen, in Fachzeitschriften und Berichten
  • Großflächiger Test neuer Algorithmen in Experimenten und Demonstration in Anwendungsprojekten
    • Test der Algorithmen und Software hinsichtlich Genauigkeit und Durchsatz
    • Beschaffung der Satellitendaten, Verarbeitung der Daten und Erzeugung von flächenhaften Produkten wie z.B. Deformationskarten
    • Demonstration der erzielten Verbesserung durch großflächige Auswertung in Drittmittelprojekten und mit externen Nutzern/Wissenschaftlern
    • Publikation der Ergebnisse auf Konferenzen, in Fachzeitschriften und Berichten

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Physik oder Informatik
  • Langjährige Erfahrungen in den Bereichen Mathematik, Signalverarbeitung, Nachrichtentechnik
  • Kenntnisse in einer Programmiersprache, möglichst C/C++ oder Matlab, IDL
  • gute englische Sprachkenntnisse
  • idealerweise verfügen Sie über Erfahrungen mit SAR-Interferometrie-Algorithmen, z.B. durch eine abgeschlossene Promotion auf diesem Gebiet

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Francesco De Zan
Institut Methodik der Fernerkundung

Tel.: +49 8153 28-2150

Nachricht senden

Prof. Dr.rer.nat. Michael Eineder
Earth Observation Center, Institut für Methodik der Fernerkundung

Tel.: +49 8153 28-1396

Nachricht senden

Kennziffer 51059

Personalbetreuung Oberpfaffenhofen

Nachricht senden

DLR-Standort Oberpfaffenhofen

zum Standort

DLR-Institut für Methodik der Fernerkundung

zum Institut