+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Früher wollte ich neue Wege entddecken. Heute bin ich Forscherin beim DLR
Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit

Untersuchung numerischer Diskretisierungsverfahren für die Simulation komplexer Triebwerksströmungen

Beginn

ab sofort

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Das Institut für Antriebstechnik ist mit seinen Forschungsarbeiten auf die Entwicklung leistungsfähiger und umweltfreundlicher Flugantriebe und Kraftwerksturbinen ausgerichtet. Die Forschungsthemen betreffen leistungsfähige und leise Antriebskonzepte, umweltfreundliche Turbokomponenten und schadstoffarme Brennkammern. Die Forschungsarbeiten umfassen sowohl den Einsatz einzigartiger Prüfstände und anspruchsvoller Messverfahren wie auch die Entwicklung und Anwendung hoch effizienter Methoden und schneller Simulationsverfahren.

Numerische Simulationsverfahren ermöglichen neue Produktentwicklungen schneller und effizienter umzusetzen, während die gute Zugänglichkeit der Simulationsergebnisse eine tiefgehende wissenschaftliche Analyse der physikalischen Prozesse erlaubt. Die stetig steigende Rechenleistung ermöglicht die Anwendung immer genauerer Modelle und eine verbesserte Vorhersagegenauigkeit auch für komplexe, technisch relevante Anwendungsfälle. In diesem Zusammenhang wird am Institut für Antriebstechnik das Simulationssystem TRACE zur Berechnung und Untersuchung von Strömungen in Turbomaschinen entwickelt. Für die Bestimmung der numerischen Flussfunktion wird hier insbesondere auf das Roe-Verfahren zurückgegriffen. Die hierbei notwendige Roe-Mittelung ist für nicht konstante Gasgemische nur durch erhöhten Berechnungsaufwand mit gesonderten Berechnungen für die einzelnen Komponenten konsistent durchführbar.

Insbesondere vor dem Hintergrund der geplanten Erweiterung des Lösers für Simulationen der Brennkammerströmung sollen in dieser Arbeit Änderungen/Optimierungen des bestehenden Verfahrens bzw. alternative Formulierungen der konvektiven Flussfunktionen untersucht werden. Nach der Identifikation geeigneter Schemata sollen diese in einen CFD-Löser implementiert und anhand geeigneter Benchmark-Fälle getestet werden. Durch den Abgleich mit Referenzlösungen werden die Verfahren hinsichtlich des Verhaltens in unterschiedlichen Mach-Zahl Bereichen (quasi inkompressibel, sub-, trans- & supersonisch) in Bezug auf unterschiedliche Strömungsphänomene wie Grenzschichtverhalten oder Stoßwellen analysiert. Abschließend soll eine Bewertung der untersuchten Schemata durchgeführt und Empfehlungen für weitere Entwicklungen gegeben werden.

Ihre Aufgaben im Rahmen dieser studentischen Tätigkeit sind:

  • Literaturstudie zu numerischen Schemata im Hinblick auf nicht konstante Gasgemische
  • Auswahl geeigneter nicht-viskoser Flussfunktionen zur räumlichen Diskretisierung der Erhaltungsgleichungen
  • Definition und Konfiguration relevanter Benchmark-Testfälle
  • Erweiterung der Flussfunktionen im CFD-Löser
  • Durchführung und Auswertung von Simulationen der Benchmark-Testfälle
  • Bewertung der verschiedenen Schemata durch Abgleich der Simulationsergebnisse mit Referenzlösungen

Ihre Qualifikation:

  • laufendes Studium (Master/Diplom) der numerischen Mathematik, Ingenieurwissenschaften mit entsprechendem Schwerpunkt oder für die Tätigkeit ähnlich relevante Studienrichtung
  • Kenntnisse im Bereich der numerischen Diskretisierungsverfahren
  • Vorkenntnisse in der Strömungsmechanik und Thermodynamik wünschenswert
  • Erfahrungen in der der Durchführung und Auswertung numerischer Strömungssimulationen
  • Erfahrungen in der Entwicklung skriptbasierter Auswertungsprozessketten (vorzugsweise in Python)
  • gute Englischkenntnisse
  • selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Simon Gövert
Institut für Antriebstechnik

Tel.: +49 2203 601-3284

Nachricht senden

Kennziffer 53049

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Antriebstechnik

zum Institut