+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Mein Wissen bewegt. Gestalten Sie mit uns die Welt von Morgen!

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Abgleich aerothermodynamischer Modellbildung anhand von Messdaten

Beginn

1. Juni 2021

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Das Institut für Antriebstechnik ist mit seinen Forschungsarbeiten an den DLR-Standorten Köln, Berlin, Göttingen und Trauen auf die Entwicklung leistungsfähiger und umweltfreundlicher Flugantriebe und Kraftwerksturbinen ausgerichtet. Die Forschungsarbeiten umfassen sowohl die Entwicklung und Anwendung hoch effizienter Methoden und schneller Simulationsverfahren als auch den Einsatz einzigartiger Prüfstände und anspruchsvoller Messverfahren. Eine Kernkompetenz der Turbinenabteilung am Standort Göttingen ist die Untersuchung von Turbinenbeschaufelungen im Hinblick auf die Erhöhung der Effizienz, sowie Fragestellungen zum Wärmeübergang und zur Effektivität von Kühlmaßnahmen. Darüber hinaus spielt die Interaktion von Komponenten, wie beispielsweise der Brennkammer mit der Turbine, eine wichtige Rolle innerhalb der zukünftigen Forschungsschwerpunkte.

Für die Abteilung spielt der Test von Forschungsturbinen im Rahmen der kooperativen Forschung mit der Industrie, aber auch mit Partnern aus dem universitären Umfeld eine wichtige Rolle. Damit einhergehend ist speziell die wissenschaftliche Vorbereitung, Begleitung und abschließende Analyse gemessener Daten von Wichtigkeit, um die Forschungsarbeiten bezüglich moderner Turbinenarchitekturen in der Abteilung weiter voranzubringen. Letztlich liefern die parallel zu den Turbinentests verlaufenden Arbeiten auch einen entsprechenden Beitrag zur strategisch wichtigen Virtualisierung von Turbinenkomponenten, die auf dem notwendigen Abgleich von Versuchsergebnissen und erstellten Modellierungen basieren. Diese Arbeiten sind generell darauf ausgerichtet die Turbine auch in Zusammenhang mit anderen Fachdisziplinen zu sehen um Bereiche wie Verbrennung, Strukturmechanik, Dynamik und Werkstoffaspekte mit in die Überlegungen integrieren zu können. Auch bei zu planender Messtechnik spielt der interdisziplinäre Charakter mit in die Arbeiten der Stelleninhaberin/ des Stelleninhabers. Die Abteilung bietet Ihnen den Einstieg in exzellente Spitzenforschung, Raum für eigene Ideen, internationale Sichtbarkeit und Kontakt mit unseren Partnern in Wissenschaft und Industrie.

Ihre Aufgaben im Rahmen der Tätigkeit sind:

  • Aerothermodynamische Simulationen von Turbinen(-komponenten) mittels modernster CFD Methoden
  • Mitwirkung bei Definition, Auswertung und Analyse von experimentellen Untersuchungen anhand von CFD-Simulationen

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • nachgewiesene Kenntnisse im Bereich numerischer Verfahren zur Strömungssimulation
  • nachgewiesene Kenntnisse im Bereich Aerodynamik, Thermodynamik und Gasturbinen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen im Bereich der Anwendung des Strömungslösers TRACE wünschenswert
  • Erfahrungen im Bereich der experimentellen Forschung von Vorteil
  • nachgewiesene Kenntnisse im Bereich Messtechnik wünschenswert
  • Programmierkenntnisse in Python o.a. von Vorteil
  • idealerweise einschlägige Abschlussarbeit
  • Teamgeist und Erfahrungen im Bereich der interdisziplinären Zusammenarbeit wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Robin Brakmann
Institut für Antriebstechnik

Tel.: +49 551 709-2709

Nachricht senden

Kennziffer 56323

Personalbetreuung Göttingen

Nachricht senden

DLR-Standort Göttingen

zum Standort

DLR-Institut für Antriebstechnik

zum Institut