+++ Wir suchen immer kluge Köpfe für das DLR – auch in dieser besonderen Lage. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier. +++

Mein Wissen bewegt. Gestalten Sie mit uns die Welt von Morgen!

Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Lasergestützte Satellitenkommunikation | Kleinsatelliten | Optische Bodenstation

Beginn

ab sofort

Dauer

2 Jahre

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit

Der Bedarf an raumgestützten Systemen und deren Verwundbarkeit erfordern den Aufbau von Fähigkeiten, die das kurzfristige Verbringen von Satelliten ermöglichen – innerhalb von wenigen Tagen. Responsive Space Capability beschreibt dabei im militärischen Kontext die Fähigkeit, Kleinsatelliten (150 – 500 kg) innerhalb kürzester Zeit bei Bedarf mit Nutzlasten auszustatten, gezielt in eine erdnahe Umlaufbahn zu verbringen und für Operationen zu nutzen.

Im Kompetenzzentrum für Reaktionsschnelle Satellitenverbringung wird übergeordnet vor diesem Hintergrund die erforderliche Technologiebasis zur Erlangung der Responsive Space Befähigung über Technologiedemonstratoren sowie die langfristige Weiterentwicklung erforderlicher Schlüsseltechnologien am DLR Standort Trauen aufgebaut. Die Forschungsaktivitäten werden im Kompetenzzentrum in vier Abteilungen (Startsegment, Weltraumsegment, Bodensegment und Technologiedemonstration) adressiert und umgesetzt, um dem systemischen Ansatz Rechnung zu tragen.

Die Abteilung Bodensegment befasst sich mit:

  • der Entwicklung von Konzepten und Simulationswerkzeugen zur reaktionsschnellen und bedarfsgerechten Erstellung von bahnmechanischen Parametern nach Einsatzvorgaben,
  • der Durchführung der Missionskontrolle und die bedarfsgerechte Bereitstellung eines weltweiten sicheren Bodenstationsnetzwerks,
  • der Entwicklung und Simulation von beschleunigten Prozessen für die In-Orbit Transfer Phase (IOT) und Launch und Early-Orbit Phase (LEOP-Phase) zur schnelleren Übergabe des Routinebetriebs der Nutzlasten an den Nutzer,
  • der Entwicklung von Konzepten zum Betrieb der Plattformen durch zivile Betreiber und der Nutzlasten durch militärische Anwender unter der Berücksichtigung von Krisensituationen,
  • der Entwicklung und Durchführung von Einsatzsimulationen (Fähigkeiten, Einfluss auf die Lebensdauer) zur Erlangung der Bewertungsfähigkeit im Krisenfall.

In der lasergestützten Signalübertragung von niedrigfliegenden Satelliten zu Empfangsstationen am Boden steckt hohes Potenzial, um den zukünftigen Anforderungen militärischer Nutzlasten hinsichtlich Datendurchsatz, Störanfälligkeit und Leistungseffizienz gerecht zu werden. Das Kompetenzzentrum für Reaktionsschnelle Satellitenverbringung plant daher in Kooperation mit dem DLR Raumflugbetrieb eine optische Bodenstation am Standort Trauen zu realisieren. Die diese Stelle ausführende Person ermittelt eine explizite Strategie im Hinblick auf die Funktionalität und die Weiterentwicklung dieser Anlage. Sie definiert Systemleistungsparameter, setzt diese innerhalb der Systemkonfiguration um und stellt die Kompatibilität der funktionellen sowie hysikalischen Schnittstellen sicher. Dabei müssen die vorher festgelegten Kosten und Zeitlimits eingehalten werden. Nach erfolgreicher Installation und Inbetriebnahme wird die Station in Messkampagnen mit verschiedenen fliegenden Satellitenterminals eingesetzt. Entsprechend gehört die Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Kontext nationaler und internationaler Forschungsvorhaben, sowie die Unterstützung bei der Akquise von Drittmittelprojekten und die Publikation und Präsentation der Forschungsergebnisse zum Tätigkeitsfeld.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) im Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik, Physik, Maschinenbau oder einem vergleichbaren Studiengang
  • praktische Erfahrung in der Konzeption und dem Aufbau von techn. Geräten und Systemen (vorzugsweise Sternwarten und deren Peripherie)
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit optischen Aufbauten & Instrumenten, idealerweise auf Basis praktischer Erfahrung
  • gute Kenntnisse im Bereich Nachrichtentechnik, vorzugsweise mit Fokus auf optische Freiraumübertragung
  • gute Programmierkenntnisse (z.B. Matlab / Octave / Python)
  • sehr gute Kenntnisse der MS-Office Anwendungen sowie einschlägiger CAD-Programme
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung
  • hohe Reisebereitschaft
  • Kenntnisse von CFD-Simulationstools sind wünschenswert
  • erste Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Andreas Ohndorf
Kompetenzzentrum für reaktionsschnelle Satellitenverbringung

Tel.: +49 8153 28-2772

Nachricht senden

Kennziffer 58261

Personalbetreuung Braunschweig

Nachricht senden

DLR-Standort Trauen

zum Standort

Kompetenzzentrum für reaktionsschnelle Satellitenverbringung