Bookmark
Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Entwicklung und Bewertung innovativer Schuberzeuger für zukünftige zivile Luftfahrzeuge

Beginn

ab sofort

Dauer

3 Jahre

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Am Institut für Antriebstechnik des DLR forschen wir mit Begeisterung an emissionsreduzierten und damit klimaverträglicheren Antrieben für zukünftige, zivile Luftfahrtsysteme. Dem Schuberzeuger oder Propulsor kommt dabei eine zentrale Rolle zu, da er die Effizienz des Gesamtsystems maßgeblich mitbestimmt und dessen Optimierung immer noch hohe Potentiale zur Einsparung der eingesetzten Ressourcen bietet.

Vor diesem Hintergrund designen, testen und analysieren wir im Detail unterschiedliche Schuberzeuger, von ummantelten Fans für klassische Turbofantriebwerke mit hohem Nebenstromverhältnis, bis hin zu offenen (d.h. nicht ummantelten), teils gegenläufigen, und propeller-ähnlichen Rotorkonzepten. Hierbei spielt, neben der Auswahl eines geeigneten Propulsorkonzeptes unter Einbeziehung der Flugmission und der Antriebsart (elektrisch, hybrid-elektrisch oder klassisch), auch die enge Abstimmung und die aerodynamische Integration des Schuberzeugers in das Luftfahrzeug eine wichtige Rolle. Zur Bewertung und zum besseren Verständnis der Strömungsphysik werden hierbei sowohl aufwändige Experimente im Windkanal bzw. Komponentenprüfstand, als auch komplexe numerische Simulationen herangezogen.

Die folgenden, spannenden und wissenschaftlich anspruchsvollen Aufgaben kommen im Rahmen ihrer Tätigkeit auf Sie zu:

  • Identifikation und Quantifizierung der Potentiale verschiedener, konventioneller und innovativer Schuberzeugerkonzepte mit Blick auf ein gegebenes Missionsprofil.
  • Herausarbeiten der Vor- und Nachteile des jeweiligen Konzeptes mit Blick auf die aerodynamische Gesamtperformance (Effizienz, Robustheit) und theoretische Herleitung von adäquaten Vergleichsmetriken.
  • Weiterentwicklung der am Institut entwickelten Auslegungs- Analyse- und Optimierungsmethoden für Turbomaschinen zur aerodynamischen bzw. multi-disziplinären (Vor-)Auslegung offener und ummantelter Schuberzeuger / Fans.
  • detaillierte Bewertung und Analyse verschiedener Triebwerksfans bzw. offener Rotoren und deren Integration mit Hilfe von zeitgenauen CFD Simulationen (TRACE) und damit Verifikation der entwickelten Auslegungsmethodik.
  • Erarbeitung von Designmustern und Korrelationen mit Hilfe vereinfachter Verfahren zur direkten Kopplung der Komponentenperformance an den Kreisprozess bzw. den Flugzeug-Gesamtentwurf.

Die Durchführung aller oben aufgeführten Arbeiten bauen auf langjährigen Forschungsaktivitäten auf und sind unmittelbar in laufende, interne bzw. europäische Projekte, eingebunden. Die Möglichkeit zur Promotion ist grundsätzlich gegeben und wird gefördert.

Mit Ihren Forschungsarbeiten leisten Sie einen unmittelbaren und wichtigen Beitrag zur Minimierung der Klimawirkung des zivilen Luftverkehrs von Morgen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Studium (Master/Diplom) der Fachrichtung Maschinenbau / Luft- und Raumfahrttechnik, idealer- aber nicht notwendigerweise mit Vertiefung Turbomaschinenbau, Triebwerkstechnik oder Flugzeugbau, bzw. vergleichbarer naturwissenschaftlicher Abschluss
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Strömungsmechanik, Gasdynamik und Turbomaschinenaerodynamik/-auslegung und/oder Triebwerkstechnik
  • Erfahrung im Umgang mit numerischer Strömungssimulation (CFD)
  • solide Programmierkenntnisse mindestens einer Hochsprache, idealerweise Python
  • Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten wissenschaftlichen Arbeiten
  • herausragende Kommunikationsfähigkeiten, inklusive sehr guter englischer Sprachkenntnisse
  • Begeisterungsfähigkeit für Luftfahrtthemen, großes Interesse an intensivem Austausch in einem engagierten Team von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Dr. Rainer Schnell
Institut für Antriebstechnik

Tel.: +49 2203 601-2000

Nachricht senden

Kennziffer 69078

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

DLR-Institut für Antriebstechnik

zum Institut