Bookmark
Nicht-wissenschaftliche Tätigkeit

Software-Design und Entwicklung

Beginn

ab sofort

Dauer

unbefristet

Vergütung

bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Sie entwickeln mit uns zusammen anspruchsvolle Webanwendungen, mit deren Hilfe die Projektförderung des Bundes vom Antrag bis zur Förderung abgebildet wird. Aktuell werden über unsere Systeme jährlich ca. 25 Mrd € an Fördermittelempfänger ausgezahlt und wir arbeiten permanent daran, unseren Anwendern in jeder Projektphase die bestmögliche Unterstützung durch unsere Anwendungen zu bieten.

Das DLR bietet Ihnen dafür das optimale Arbeitsumfeld:

  • Ihnen stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, sich persönlich und beruflich fortzubilden und weiterzuentwickeln.
  • Gleitende Arbeitszeiten und ein Freizeitausgleich für Überstunden sind im DLR selbstverständlich.
  • Ihnen stehen Home-Office-Modelle und die Möglichkeit offen, anlassbezogen mobil zu arbeiten.
  • Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten in einem agilen Softwareentwicklungsumfeld.
  • Home Office und mobiles Arbeiten ist nach Absprache selbstverständlich möglich.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (FH/Bachelor) in der Fachrichtung Informatik, Informationstechnologie, Wirtschaftsinformatik bzw. Verwaltungsinformatik, Telekommunikation, technische Softwareentwicklung oder in einer vergleichbaren Fachrichtung
  • mindestens 3-jährige Berufserfahrung in der Entwicklung von Java-basierter Software für Internet-Anwendungen
  • sehr gute Beherrschung von Entwicklungsumgebungen für Web-basierte Datenbank-Applikationen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Softwarearchitektur, Softwareengineering betriebswirtschaftliche Ansätze (Software-Design, Clean Code, Testverfahren, testgetriebene Softwareentwicklung)
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im objekt-orientierten Design mit UML und der Entwicklung mit Java sowie XML-Technologien
  • sehr gute Kenntnisse in der Anwendung von Apache Maven (z. B. Aufsetzen eines abteilungsweiten Repositories)
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der barrierefreien Gestaltung von Internet-Auftritten gem. BITV 2.0
  • gute Kenntnisse zu objekt-relationalen, objekt-orientierten oder XML-Datenbanken
  • gute Kenntnisse der aktuellen Microsoft Betriebssysteme und der zugehörigen Software-Entwicklungs-Werkzeuge
  • gute Kenntnisse des Spring Frameworks
  • gute Kenntnisse neuester HTML-Technologien
  • gute Kenntnisse im Umgang mit aktuellen Webservices auf Basis von REST-Service-Technologien
  • Beherrschung agiler Methoden für die Softwareentwicklung
  • Kenntnisse im Bereich der IT-Sicherheit
  • Kenntnisse der Rahmenbedingungen für Fördermaßnahmen des Bundes in Hinblick auf das einzuhaltenden Verfahren bei Bewilligung und Mittelbewirtschaftung sowie dessen operationeller Umsetzung
  • Kenntnisse der Vorgaben zum OZG-Prozess im Bund

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

  • Jetzt online bewerben
  • Sie können sich diese Stellenanzeige per E-Mail zusenden und Ihre Bewerbung am stationären Computer oder Laptop erstellen.

    Wir benötigen Ihre digitalen Bewerbungsunterlagen (PDF). Die Übermittlung wird von einigen Mobilgeräten nicht standardmäßig unterstützt. Bitte erstellen Sie Ihre Bewerbung an einem PC/Laptop.

    Bewerbung am PC erstellen

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Robert Unger
Administrative Infrastruktur

Tel.: +49 2203 601-2603

Nachricht senden

Kennziffer 69072

Personalbetreuung Köln

Nachricht senden

DLR-Standort Köln, Hauptverwaltung

zum Standort

Administration

zum Institut